Frage von loveflower, 92

beziehe EU-Rente seit 1985, habe 3 Kinder und nie Mütterrente erhalten, bin 58 J, ist das ein fehler

Ich dachte bisher, die Kindererziehungszeiten als Mütterrente bekomme ich erst ab 65 Jahre. Ich beziehe allerdings schon durchgehend ab 1985 eine volle EU-rente , meine 3 Kinder sind heute erwachsen. Sind 1985 geboren, 1991 und 1992. Nun lese ich im Netz, das es Mütter gibt, die schon zu ihrer EU_rente auch die Mütterrente bekommen haben. Ich habe diese nie beantragt und meine Rente ist nur dynamisch gestiegen, aber nie um die ganze Summe von 5x ca 28 Euro , ca 140 Euro . Ab Juli soll es ja für vor 1992 Geborene, dann noch je einen Rentenpunkt mehr geben. Also insgesamt 7x 28 Euro mehr Rente.Hätte ich eigentlich die ganzen Jahre schon einen Anspruch auf diese Mütterrente ? ich beziehe eine Dauer .EU-Rente .Wer kann mir genaues dazu sagen? Und soll ich jetzt einen Antrag stellen? Und gibt es evtl. eine Nachzahlung fuer mich?

Antwort
von Primus, 92

Ich habe diese nie beantragt>

Das brauchtest Du auch nicht, denn pro Kind wurde Dir auch in der EU - Rente ein Rentenpunkt anerkannt und berechnet.

Da nun aber die Mütterrente auf 2 Punkte erhöht werden soll, bekommst Du in diesem Jahr noch jeweils einen Punkt dazu.

Das bedeutet, ab Juli diesen Jahres soll das Gesetz in Kraft treten und Deine Rente wird sich pro Kind ca 28 € erhöhen.

Die Zahlung wird sich wohl bis Ende des Jahres verzögern, aber Du bekommst dann ab Juli eine Nachzahlung.

Kommentar von barmer ,

Immer vorausgesetzt, die Erziehungszeiten wurden irgendwann im Rentenkonto eingetragen.

Wenn schon seit 1985 Rente bezogen wird und nie der Versicherungsverlauf überprüft wurde, ist das vielleicht nicht so.

Kommentar von Primus ,

und nie der Versicherungsverlauf überprüft wurde,

Das ist natürlich Voraussetzung.

Aber Du hast recht, da die Kinder erst nach Eintritt der EU-Rente geboren sind, ist eine Überprüfung des Rentenkontos unumgänglich:

Antwort
von hubkon, 71

Hallo loveflower,

Sie schreiben:

beziehe EU-Rente seit 1985, habe 3 Kinder und nie Mütterrente erhalten, bin 58 J, ist das ein fehler<

Antwort:

Im Zusammenhang mit Ihrem Rentenbescheid haben Sie unter anderem eine Kontoübersicht über Ihre nachgewiesenen Versicherungs- und Beitragszeiten erhalten!

In dieser Kontoübersicht sind in der Regel alle Ihre Zeiten und Beiträge genau erfaßt!

Wenn Sie Ihre Kinder bei der DRV gemeldet haben, müßten diese Kindererziehungszeiten in Ihrem Versicherungsverlauf ersichtlich sein!

Link:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/217228/publica...

Lesen Sie hierzu auch in der DRV-Broschüre unter folgendem Link:

google>>deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232676/publicationFile/56110/kindererziehung_plus_fuer_die_rente.pdf

Zur Kontenklärung finden Sie unter folgendem Link die DRV-Broschüre:

google>>deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232678/publicationFile/61816/kontenklaerung.pdf

Zu den Änderungen in 2014 gibt es noch keine rechtsverbindlichen Nachweise, da das Verfahren zunächst im Mai den Bundestag passieren muß, siehe z.B. unter folgendem Link der ARD:

google>>tagesschau.de/inland/rente340.html

Auszug:

Die Verabschiedung des Gesetzespakets durch den Bundestag ist für Mai geplant. Am 1. Juli sollen die Änderungen in Kraft treten.

Fazit:

Wenn Sie sich nicht sicher sind, dann können Sie sich bei Ihrer zuständigen DRV-Rentenanstalt jederzeit beraten lassen oder Sie wenden sich an einen Versicherten-Ältesten in Wohnortnähe und lassen Ihr Rentenkonto analysieren, siehe ggf. unter folgendem Link der DRV:

google>>deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/01_kontakt_und_beratung/02_beratung/01_beratung_vor_ort/04_versichertenaelteste_berater.html

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort
von barmer, 54

Hallo,

dazu solltest du Dich schnellstens beraten lassen von der RV. Kann sein, dass es in der EU-Rente nichts gibt, weil die Kinder erst während der Rentenzeit geboren wurden.

Auf jeden Fall muss dafür gesorgt werden, dass die Kinderzeiten im Rentenkonto eingetragen sind/werden. Dann läuft der Rest automatisch. Nachzahlungen sehe ich allerdings nicht.

Viel Glück

Barmer

Antwort
von Privatier59, 52
bin 58 J, ist das ein fehler

Ja in der Tat: Du hast Dich nicht an das Motto "Live fast, die young" gehalten.

Bei dem Rest sehe ich keine Fehler. Aber ich hab mich ja auch nicht dran gehalten, vielleicht weiß es ein anderer besser.

Kommentar von loveflower ,

Vielen Dank für alle bisherigen Kommentare! Meine Kinder sind nach der Bewilligung von meiner EU-Rente geboren. !985, 1991 und 1992. Ich besitze nur einen Kontenverlauf von der Zeit 1987. Da stand über mein 1.Kind, eine Bewertung der Kindererziehungszeiten findet erst später statt.Die Zurechnungszeit meiner EU-Rente wurde bis zu meinem 55. Lebensjahr , bis 2010 mit meinen Pflichtbeiträgen vor dem Beginn der Rente multipliziert. Das sind 0,8 rentenpunkte pro Jahr.Für die Mütterrente wird , so wie ich es verstanden habe, zusätzlich je Kind vor 1992 1 Rentenpunkt und nach 1992 , 3 Rentenpunkte gutgeschrieben unabhängig von eigenen Pflichtbeiträgen in der Kindererziehungszeit. Da ich ja nie diese bis jetzt 140 Euro als ein Plus auf meine Rente bezogen habe, wurden alle Kinder noch nie bewertet. Ich habe auch nie einen Antrag auf Mütterrente gestellt. Meine Frage ist : Kann ich das jetzt nachholen durch eine Kontenklärung bei der DRVund meine Rente erhöht sich jetzt sofort und es gibt evtl. eine Nachzahlung, da diese 5 extra Rentenpunkte NICHT in meine EU-Rentenberechnungshöhe mit hineinbezogen wurde ? Oder ich bekomme diese Mütterrente generell erst mit Antrag ab meinem 65 .Lebensjahr nach Umwandlung der EU Rente in eine Altersrente? Wäre es mein eigenes Versehen, wenn mir längst diese Kindererziehungszeiten als zusätzliche Rentenpunkte zugestanden hätten, weil ich keinen speziellen Antrag an die DRV ab Beginn meiner Dauerrente gestellt habe? Oder die RV hätte mir auch ohne Antrag diese 5 Punkte für meine Kinder schon längst extra als Rentenerhöhung mitteilen und auszahlen müssen. Das jüngste Kind ist jetzt 21 Jahre. Ich hoffe, ich habe Sie jetzt nicht unnötig konfus gemacht. Eine Kontenklärung bei der DRV werde ich jetzt veranlassen.I, da ich im Netzt lese, dass andere Frauen mit einer EU-Rente schon ihr Geld für die Mütterrente vor dem 65. Lebensjahr erhielten. Das hat mich erst aufmerksam gemacht, auf meine eigene Situation. Ich wollte nur schon wissen, ob es einen Experten unter Ihnen allen gibt, der mir sagen kann, wie die Sachlage ist. Meine Kinder wurden definitiv nicht mit 5 Punkten in meiner Rente berechnet. Soviel Geld auf einem Mal , 140 Euro extra, hab ich ja nie erhalten, seit 1985. Und ja , ich freue mich, dass ich bisher überlebt habe und auch für alle Anderen viel Glück ! LOVEFLOWER

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community