Frage von DocUrsus,

bewetungsreserven lebensversicherung ablauf 2023,kündigen oder in rentenversicherung umwandeln=rette

bewertungsreserven LV,ablauf 2023,kündigen o.in renten-V überführen?=retten ?

Antwort
von nicki2012,

Hallo hier wurde eine Frage gestellt und ich habe mich jetzt auch angemeldet, da der Fragende so abfällig behandelt wurde.

Vielen ist entgangen das es eine Änderung im Versicherungsgesetz ab Dezember gibt und alle alten Lebensversicheurngen davon betroffen sind. Bisher wurden die Bewertungsreserven den Policen jährlich in einer Police angegben. Wenn also Rückkaufwert + Bewertungsreserven höher als Ablaufleistung sind ist es gegebenenfalls günstig bei baldigen Ablauf der Versicherung zu kündigen.

siehe Artikel

http://altersvorsorge-rente.t-online.de/bei-lebensversicherung-droht-kuendigungs...

zu beachten aber bei Altpolicen vor dem Jahr 2005 das diese 12 Jahre wegen der Steuer hinter sich hat.

Selber habe ich eine Versicherung die Mitte des Jahres 2013 abgelaufen wäre und ich habe die Versicherung angeschrieben um dann zu erfahren das ich besser fahre die Versicherung zum 30.11.2012 zu kündigen als die Ablaufleistung im Jahre 2013 zu nehmen.

Jeder Versicherter dessen Police sowieso ausläuft oder vorhat zu kündigen sollte die Versicherung anschreiben, welchen Rückkaufwert er zum 30.11.2012 bekommen würde und welche Ablaufleistung bei Vertragsende.

Kommentar von DocUrsus ,

Hallo Nicki, vielen Dank für die hilfreiche Nachricht und Unterstützung. Dies war mein erster Besuch in einem Forum, ich bin Internet-Neuling und daher froh, dass es auch nette Menschen gibt. Gruß, DocUrsus

Kommentar von nicki2012 ,

Danke !

Auch mein erster Besuch hier und ich habe mich so über die Antworten geärgert das ich mich hier angemeldet habe, denn die Antworten waren überhaupt nicht hilfreich sondern teilweise abfällig.

Sicherlich wird es Menschen geben die auch über mich herziehen werden wegen der Rechtschreibung jedoch bin ich der Meinung das dies nichts mit der Frage zu tun hat und wenn sich jemand mit Versicherungen auskennt, dann kann er auch etwas mit den Bewertungsreserven etwas anfangen.

Weiterhin alles Gute! nicki

Kommentar von DocUrsus ,

sieheArtikel www.swr.de:Änderungen im Versicherungsaufsichtsgesetz,-Geschenke für Versiche- rungskonzerne.SWR 1 Wirtschaftsredaktion

Kommentar von nicki2012 ,

hier der passenden Link:

Änderungen im Versicherungsaufsichtsgesetz Geschenke für Versicherungskonzerne

...auf Kosten der Versicherten

Deutschlands Versicherungskonzerne dürfen sich über ein Geschenk aus Berlin freuen. Der Bundestag hat weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit eine Änderung bei der Berechnung von Überschussbeteiligungen beschlossen. Das führt dazu, dass die sinkenden Überschüsse noch stärker gekürzt werden.

Lebensversicherungen leiden unter dem niedrigen Zinsniveau. Und so wurde schon der Garantiezins schrittweise auf nur noch 1,75 Prozent abgesenkt. In der Nacht vom 8. Auf den 9. November hat der Bundestag ohne Aussprache das Versicherungsaufsichtsgesetz geändert und der Branche ein milliardenschweres Geschenk beschert: "Sie muss künftig ihre Versicherten im Lebens- und Rentenversicherungsgeschäft nicht mehr in dem Maße an den Stillen Reserven beteiligen, wie das bisher der Fall war!" Es wird nicht mehr geteilt!

Bisher- so ergänzt Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale - müssen die Kunden bei Ablauf oder Kündigung zur Hälfte an den stillen Reserven beteiligt werden. Hat ein Versicherer beispielsweise eine lang laufende Staatsanleihe mit 4,5 Prozent Zinsen gekauft, so liegt bei einem Zins von aktuell nur 1,5 Prozent der Marktwert des Papieres über dem Buchwert. Und solche Bewertungsreserven dürfen die Versicherer vom 21. Dezember 2012 an weitgehend für sich behalten. Also bekommen die Kunden weniger!

Die Details sind sehr kompliziert

Bei einem Vertrag mit 25 Jahren Laufzeit, der im nächsten Jahr eigentlich 75 000 Euro gebracht hätte, dürften etwa 1000 Euro weniger ausgezahlt werden. Ein herber Verlust! Aber die Versicherungsbranche hat eine mächtige Lobby und hatte deshalb schnell Erfolg, als sie darüber klagte, dass ihr das niedrige Zinsniveau arg zu schaffen macht: "Das Gejammer der Versicherer war groß, aber keiner war in der Verlustzone, sodass zu keiner Zeit die Garantieverzinsung in Gefahr war. Dennoch hat man den Gesetzgeber breitschlagen können."

Und kaum hatte der Bundestag das Geschenk für die Versicherungen beschlossen, da stellte sich die Branche hin und betonte, dass es ihr gar nicht so schlecht gehe. So sagte Rolf-Peter Hoenen, Präsident des Versicherungsverbandes GDV in der letzten Woche: "Der Blick auf das bestehende Anlageportfolio der Lebensversicherer zeigt, dass sie mit ihren Kapitalanlagen weiterhin eine Nettoverzinsung erwirtschaften, die über dem Garantiezins liegt. Und deshalb sind Sorgen, dass die Lebensversicherer ihre garantierten Leistungen nicht mehr erbringen können, unbegründet." Gutes Geschäft

Mit ihren Kapitalanlagen von gut 730 Milliarden Euro erwirtschaften die Lebensversicherer in diesem Jahr eine Nettoverzinsung von rund vier Prozent, der Garantiezins liegt im Schnitt bei 3,2 Prozent. Und noch eins: Branchenführer Allianz dürfte in diesem Jahr 9 Milliarden Euro Gewinn machen.

Bernd Roling, SWR1 Wirtschaftsredaktion

Quelle:

http://www.swr.de/swr1/rp/programm/-/id=446640/nid=446640/did=10616466/aesvgj/index.html

Antwort
von DocUrsus,

Neuregelung von Bewertungsreserven bei Lebensversicherungen,z.B Ablauf 2013,Stichtag 21.12.12! Lebensversicherung jetzt kündigen ? Oder in eine Rentenversicherung umwan - deln,um die Überschussbeteiligung plus Bewertungsreseven "zu retten"?

Kommentar von Sobeyda ,

Entspricht immer noch nicht m. Anford. an präzise u. gängiger Rechtsschreibung. Nur soviel:

Eine Lebensversicherung kann nicht in eine Rentenversicherung umgewandelt werden.

Der Stichtag 21.12.2012 bezieht sich auf Unisex-Tarifierung und hat echt total überhaupt nichts mit Bewertungsreserven zu tun.

Kommentar von mig112 ,

In der ursprünglichen Frage lief die Police noch in 2023 ab...!

Kommentar von nicki2012 ,

-Zitat zu Sobeyda-@@@Der Stichtag 21.12.2012 bezieht sich auf Unisex-Tarifierung und hat echt total überhaupt nichts mit Bewertungsreserven zu tun. *****@@@

nachstehende Antwort zum Zitat von Sebeyda Stichtag 21.12.2012.

Oh nein da bist Du auf dem Holzweg es betrifft alle laufenden und schon lang bestehenden Lebensversicherungen und wurde in einem Eilverfahren am 09.11.2012 vom Bundestag genehmigt.

Seit dem Jahre 2008 müssen die Versicherten jährlich darüber aufgeklärt werden wie der Anteil der Bewertungsreserven sich für die Versicherung entwickelt hat. Diese kann in einem Jahr höher oder niedriger sein oder sogar ganz entfallen und hängt mit den Zinsen des Kapitalmarktes zusammen.

Neu ist ab dem Stichtag 21.12.2012 das auch die bestehenden Versicherungen andere Bedingungen bekommen und sich die Bewertungsreserven dann in der Berechnung ändern. Einfach einmal googeln..

Kommentar von Sobeyda ,

Ich ziehe meine Aussage mit der Unisex-Tarifierung zurück.

Der Stichtag 21.12.2012 gilt tatsächlich auch für die Änderung bei den Bewertungsreserven. Das das mit dem Unisex zusammentrifft, ist mir bisher irigendwie entgangen...

Kommentar von DocUrsus ,

wie kommt dieser Stichtag 21.12.12 eigentlich zustande? Muß mann,wenn überhaupt,bis dahin gekündigt haben?

Antwort
von Sobeyda,

Wenn die Frage etwas präziser und in gängiger deutscher Rechtscheibung formuliert wird, könnte ich sie vielleicht beantworten.

Zum Raten habe ich keine Zeit.

Kommentar von mig112 ,

und keine Lust!

Antwort
von qtbasket,

Sorry, ich formuliere es einmal ganz nett:

Deine Frage ist so formuliert, dass das niemand verstehen kann. Deshalb meine Bitte, das doch mit ein paar mehr Details zu fragen, und weil ich auch da besonderen Wert darauf lege, bitte auch in einer lesbaren Sprache - Grundlag die deutsche Grammatik, besonders die Groß- und Kleinschreibung.

Wie würdest du das finden, eine Antwort zu bekommen, die du nicht lesen oder verstehen könntest ???.

Kommentar von gammoncrack ,

eben!

Antwort
von mig112,

Für so eine bescheuerte Frage(-form) meldest du dich hier extra an!? Was für eine Zeitverschwendung...

Kommentar von nicki2012 ,

wenn Du die Frage nicht beantworten kannst, sollte es die Höflichkeit zulassen solch einen schwachsinnigen Kommentar zu unterlassen!

Antwort
von gammoncrack,

Kurz und knackig wie die Frage: Ahnung=0

Kommentar von qtbasket ,

Na toll ,,,

das ist die TOP "hilfreichste" Antwort, die es geben kann....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten