Frage von Kayidan, 362

Betug über Western Union! Hilfe!

Guten Abend,

wie ich heute erfahren habe wurde ich dreist abgezockt. Ich habe es bereits der Polizei gemeldet nun möchte ich aber noch etwas genau wissen. Kann ich irgendwie herausfinden, wo das Geld abgehoben wurde? Also Welche Filliale oder zumindest welches Land?

Danke im voraus

Antwort
von gandalf94305, 321

Western Union kann Dir sagen, wann und wo das Geld, das Du freiwillig per Western Union überwiesen hast, ausgezahlt wurde. Das bedeutet insbesondere jedoch, daß jemand den Code, den Du bei der Einzahlung bekamst, von Dir erhalten hat.

Ich gehe also davon aus, daß Western Union instrumental bei diesem Betrug nicht betroffen ist, sondern nur das Instrument in letzter Instanz war, um Dir einen gewissen Betrag aus der Tasche zu ziehen.

Ob das nun ein Nigeria Connection, Russian Bride oder andere Form von Scam war, vermag man aus Deiner dürftigen Schilderung nicht zu entnehmen. Vielleicht warst Du aber auch naiv genug, auf Deinem Konto eingehende Zahlungen irgendwelcher Leute (die die tatsächlichen Betrugsopfer sind) zu akkumulieren, um dann den Betrag nach Abzug einer Provision für Dich per Western Union weiter zu überweisen.

Während bei Scams, die nur Dich und eine Gegenstelle in einem nicht näher bekannten Land betreffen, alleine Du das Opfer bist, das ohne Chance auf Zurückholung des betreffenden Geldbetrags verbleibt, ist es im Falle von Überweisungsketten, an deren Ende irgendwo Western Union, Moneygram oder vergleichbare Dienste stehen, so, daß Du derjenige bist, der rechtlich als Betrüger zu belangen ist. Du haftest für die Verluste der tatsächlich Betrogenen als Komplize der eigenen Betrüger.

Lies auch mal hier: http://anti-scam.de

Antwort
von Finanzschlumpf, 266

Hmm, ich kenne mich mit Western Union nicht so aus.

Aber ist es nicht so, dass man dort Geld einzahlt, dass es irgenwo der Begünstigte abheben kann ? Wo soll die Abzocke liegen in so einem Fall ?

Hat ein anderer als der vorgesehen Begünstigte das Geld abgehoben, ist das ein Fall für den Begünstigten und Western Union.

Natürlich kannst Du auch auch von "deinem Ende" nachforschen. Du gehst hin und sagst, der tatsächliche Begünstigte hätte kein Geld bekommen, da angeblich schon an ihn ausbezahlt. Western Union möchte dir doch Details zum Vorgang geben. Das sollte genauso funktionierenl. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass, wenn wirklich unberechtigt ausbezahtl wurde, Western Union zum Ersatz verpflichtet ist.

Wenn der Fall anders gelagert ist, bitte mehr Details !!

Kommentar von RatsucherZYX ,

Befasse dich mal mit den Bedingungen und Abläufen von WU, dann wirst du feststellen, dass WU nicht haftet.

Antwort
von free333, 237

Western Union weiss das. Die kennen den Vorgang und damit auch den Auszahlungsvorgang. Und damit auch den Ort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community