Frage von egbert,

Betriebssportunfall – zahlt die gesetzliche Unfallversicherung?

Ein Freund verletzte sich beim Fußball-Training in einer Betriebssport-Gruppe schlimm am Fuß. Die gesetzliche Unfallversicherung erkannte den Unfall nicht als Arbeitsunfall an, da auch Nicht-Firmenangehörige mitspielten. Ist das richtig so, obwohl das Training von der Firma organisiert wird, sie die Halle zahlt usw.?

Hilfreichste Antwort von dogfan,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Sobald Betriebsfremde mitspielen, ist es keine betriebliche Veranstaltung mehr, damit zahlt die gesetzliche Unfallversicherung auch nicht.

Antwort von DerMakler,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wie dogfan schon geschrieben hat, sobald Leute, die nicht den Betrieb angehören dabei sind, ist dies keine betriebliche Veranstaltung mehr und der Betrieb hätte es hoch offziell nur als Betriebssportveranstaltung ausrufen müssen..so kann er nur noch schauen, ob er eine private Unfallvorsorge hat...HG DerMakler

Du kennst die Antwort?

Fragen Sie die Community