Frage von cosima44, 165

Besteuerung Betriebsrente

Meine beiden Söhne haben nach dem Tod des Vaters eine Einmalzahlung aus seiner Betriebsrente erhalten. es wurde wie Gealt berechnet und in Steuerklasse 6 versteuert. Beide hatten immense Abzüge,obwohl der jüngere Sohn erst 11 Jahre alt ist und kein eigenes Einkommen hat,der ältere gerade eine Ausbildung angefangen hat und aufgrund des geringen Ausbildungsgehaltes keine Steuern zahlt. Ist diese Besteuerung bei kindern normal?

Antwort
von Privatier59, 164

Steuerklasse 6 wird gewählt wenn keine Lohnsteuerkarte vorliegt. Zu viel gezahlte Steuern kann man sich über die Steuererklärung zurück holen. Wo ist denn da das Problem?

Kommentar von EnnoBecker ,
Wo ist denn da das Problem?

Offenbar werden die Kinder nicht als vollwertig oder gleichwertig betrachtet. Zumindest was ihre Eigenschaft als Steuerpflichtiger betrifft.

Kommentar von vulkanismus ,

Dann wird also immer nach StKl.6 berechnet (weil LSt-Karten nie vorliegen).

Kommentar von EnnoBecker ,
LSt-Katen

Soso.

"Immer" hat so einen Anspruch auf Allgemeingültigkeit. Damit lass ich dich aber mal besser allein.

Antwort
von EnnoBecker, 131
Ist diese Besteuerung bei kindern normal?

Was würde denn das Grundgesetzmännchen sagen, wenn bestimmte Menschen auf Grund ihres Alters von der Besteuerung ausgeschlossen werden? Also ich würde sofort zum BVerfG schreiten, wenn andere Leute nicht besteuert würden, ich hingegen schon - bei sonst gleichen Verhältnissen versteht sich.

Offenbar haben die Kinder keine Lohnsteuerkarte oder ELStAM-bescheinigung vorgelegt, so dass nach Lohnsteuerklasse 6 besteuert werden musste. Nun müssen sie auf die Erstattung der Steuer warten, bis sie ihre Einkommensteuererklärung abgegeben haben und diese veranlagt worden sind.

und kein eigenes Einkommen hat,

Er hat doch die Betriebsrente.

Wenn sie minderjährig sind, muss natürlich der oder die Vertretungsberechtigten unterschreiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten