Frage von Backfee, 1

Besteht Versicherungspflicht im Fall einer drohenden Insolvenz?

Angenommen man hat Schulden und kommt mit den Zahlungsverpflichtungen nicht hinterher. Wie sieht es aus mit Versicherungen - besteht Versicherungspflicht bzw. kann man bestimmte Versicherungen sofort kündigen? Welche Versicherungen braucht man nicht und wie senkt man die Kosten für die Krankenkasse?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 1

Also bei den Versicherungen, die nciht vom Gehalt abgezogen werden, gibt es nur die Pflicht zur Kranken- und Pflegeversicherung.

Natürlich wenn man ein Auto hat die Kfz Haftpflicht, ist auch eine Versicherungspflicht.

Man sollte mit einem Versicherungsmakler die Versicherungen durchgehen, ob man überall in den grundtarif wechseln kann.

Antwort
von Primus, 1

Hier nennt der Focus Dir die 10 überflüssigsten Versicherungen:

http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/tid-30601/versicherungswahnsinn-dies...

Antwort
von qtbasket, 1

Das Leben ist kein Ponyhof - und bei einer drohenden Privatinsolvenz gibt es keinen Bonus. Und deshalb ein besonderes Kündigungsrecht - nööö, is nich....

Kommentar von Backfee ,

Schon klar - die Antwort hätte man sich sparen können ....

Es geht mir aber darum welche Versicherungen unnötig sind und man kündigen kann um Geld zu sparen....bzw. wlche Optionen man bei der Krankenkasse hat, die ja meistens ein großer Kostenfaktor ist...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten