Frage von googleday, 66

Bessere Geldanlage Comdirect - Empfehlenswert

Bin Direktbankkunde und hatte jetzt in meinem Postkorb die Meldung, dass investieren in Investmentfonds bei Codi jetzt ganz einfach ist mit der besseren Geldanlage. Nun überlege ich mir ob ich mal einen Teil meines Ersparten in eine solche Anlage stecke. Es werden einem auch je nach Beantwortung der drei Schritte Fonds empfohlen. Kann man mit dem Angebot eine gute Rendite erwirtschaften oder sind die dort vorgeschlagenen Fonds eher nichts. Meine eingegebenen Daten: Anlagebetrag 35000 Euro ; Dauer 15 Jahre, mittleres Risiko - dabei spuckt das System folgendes aus: 25% Aktien Europa: ALLIANZ WACHSTUM EUROPA - A - EUR ; 15% Aktien Global: ABERDEEN GLOBAL - WORLD EQUITY FUND A2 ACC, 30% Staatsanleihen Europa: RAIFFEISEN-EURO-RENT (R) (A) ; 10% Staatsanleihen Global: UBS (D) RENT-INTERNATIONAL; 10% Unternehmensanleihen: HENDERSON HORIZON EURO CORPORATE BOND FUND ; 10% Rohstoffe: PIONEER INVESTMENTS AKTIEN ROHSTOFFE A Kann man damit eine Rendite von ca 5-7% p.a erzielen? Wie sind die Fonds in dieser Anlage einzuschätzen?

Expertenantwort
von gandalf94305, Community-Experte für Fonds, 66

Das Prinzip ist wie bei Fidelity SAM: https://www.fidelity.de/de/fonds/sam/default.page

Man stellt nach gewissen Kriterien die Anforderungen systematisch zusammen ud wählt dann in einem definierten Universum von Fonds Kandidaten für die Bestückung des Portfolios aus. Bei SAM gab es dann noch die Vorschläge zur Umschichtung oder zum Tausch.

In der Übersicht, die Du nennst, fehlen die Emerging Markets. Damit blendet man ca. 30% des Welt-BIP aus.

Allianz Wachstum Europa enthält zu 27% UK, 17% Frankreich und nur knapp 15% Deutschland. UK hat einen EU-BIP-Anteil von ca. 14%, Deutschland von über 20%. Mir gefällt die Allokation nicht.

Der Anleihenanteil ist viel zu hoch. Corporate Bonds sind schon sehr stark gelaufen und die Vermutung wäre nachfolgend eine eher gedämpfte Entwicklung.

Der Rohstofffonds ist keiner, sondern ein Aktienfonds.

Sorry, das passt aus meiner Sicht hinten und vorne nicht. Natürlich kann nan damit eine gute Rendite erzielen. 5-7% dauerhaft halte ich für sehr sportlich und etwas zu hoch. 3-5% im langfristigen Mittel wären IMHO angemessener. Man müßte den Bondanteil reduzieren, um die Rendite zu erhöhen.

Antwort
von Niklaus, 58

Ich würde meine Anlageentscheidung nicht von der Antwort eines Computers abhängig machen. Warum nimmst du dir nicht einen Finanzmakler mit hoher Investmentfondskompetenz. du zahlt zwar etwas dafür, partizipierst aber von der Fachkompetenz eines Profis. Das sollte dir dein Geld wert sein.

http://www.fondsprofessionell.de/news/vertrieb-praxis/nid/studie-finanzberater-v...

Expertenantwort
von freelance, Community-Experte für Aktien, 58

nimmm die einzelnen Fonds und geh auf eine Finanzseite wie zB www.finanzen.net. Das machte ich gerade. Dort findest du all deine Fonds, auch deren Charts.

Man erkennt schnell: einige der Fonds haben teils über 10% nach unten korrigiert in den letzten Monaten. Der UBS hatte eine sehr schlechte Performance nach Auflage.

Sehe ich das richtig, dass vorgeschlagen wird, alle Fonds mit entsprechenden Gewichgungen zu kaufen?

Ob man damit 5-7% erzielen kann? Das kann sein, kann aber auch nicht. Hier könnte man für alle Fonds die Vergangenheit nehmen und dann die Istrendite p.a. ermitteln. In die Zukunft kann ich nicht gucken.

Kommentar von googleday ,

Ja genau so wird das vorgeschlagen. Geprüft vom Institut für Vermögensaufbau.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community