Frage von edd86,

Berufsunfähigkeitsversicherung als BUZ (AlFonds Alte Leipziger) ?

Hallo, ich stehe kurz davor eine BU abzuschließen und habe aktuell folgende Optionen vom Makler bekommen:

  1. ca. 72 € AlFonds Fondsrente/BUZ Alte Leipziger, flexibel anpassbar, einschließlich Substitution EP
  2. ca 73 € SBU Alte Leipziger
  3. ca 65 € SBU LV 1871
  4. ca 60 € SBU Volkswohl Bund

Der Makler empfiehlt die erste, da es seiner Aussage nach die wirtschaftlichste ist. Bei den anderen gibt es seiner Aussage nach keine Substitution für fehlende Aufstockungs-Entgeltpunkte (EP) bei der gesetzlichen Rente.

Nun wird meist gesagt, dass Renten- und Berufsunfähigkeitsversicherung getrennt werden soll, was gegen die Option 1 spricht. Andererseits finde ich die Argumente des Maklers nicht verkehrt (Bei vorzeitigem Ausstieg mit zB 60Jahren gibt es eine Rente aus den Überschüssen). Jedoch habe ich etwas den Überblick verloren. Gibt es gewichtige Argumente die gegen die Option 1 mit der BUZ sprechen, die ich nicht sehe? (Der Preis wäre ja in etwa identisch zur reinen BU der alten Leipziger)

Schonmal vielen Dank für die Antworten!

Antwort
von Niklaus,
  • Grundsätzlich würde ich nur ein reine BU empfehlen. Nie eine Kombinierte. Denn solltest du aus Liquiditätsgründen einmal deine Rentenversicherung beitragsfrei stellen müssen, hast du keine BU mehr. Das kann nicht Sinn einer Risikoabsicherung sein .
  • Lass dir von deinem Makler einen Bilanzvergleich (Finanzstärke etc) mit den drei Versicherungen erstellen. Du willst doch sicher gehen, dass du auch deine Rente im Ernstfall bekommst.
  • Lass dir mal erklären welche der drei Versicherungen darauf verzichtet hat die neue VVG-Regelung § 172 Abs 2 zu übernehmen. Am 1.1.2008 ist das neue Versicherungsvertragsgesetz (VVG)in Kraft getreten. Dort wurde Berufsunfähigkeit neu definiert. Demnach ist jemand berufsunfähig: "Wer den zuletzt ausgeübten Beruf, so wie er ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen ausgestaltet war, ganz oder teilweise voraussichtlich auf Dauer infolge Krankheit, Körperverletzung oder mehr als altersentsprechendem Kräfteverfall nicht mehr ausüben kann. Diese Definition wird von den meisten Versicherungen so in ihre Bedingungen übernommen. Fazit: Wenn jemand durch Kräfteverfall BU wird, wird ab einem bestimmten Alter immer auch geprüft werden, ob dieser Kräfteverfall altersbedingt sein kann. Diese kundenunfreundliche Bedingung ist meines Erachtens ein zukünftiger Streitpunkt. Allerdings gibt es auch Versicherungen(5x) die bewusst auf diese verschärfte BU-Definition verzichten und bei normalem Kräfteverfall eine BU-Rente zahlen ohne Unterscheidung, ob der Kräfteverfall eine andere Ursache hat als das Alter.
Antwort
von mig112,

"Nun wird meist gesagt, dass Renten- und Berufsunfähigkeitsversicherung getrennt werden soll, was gegen die Option 1 spricht." ==> Diese Aussage ist so nicht richtig, bzw. betrifft nicht das dir angebotene Produkt!

Prüfe stattdessen, ob die sonstigen Leistungen alle identisch oder mind. vergleichbar gut sind. Denn alle von dir genannten Anbieter bieten sehr hohes Niveau. An deiner Stelle würde ich die Leistung bis zum 65. LJ laufen lassen.

Kommentar von edd86 ,

Hallo, vielen Dank für die Antwort! Kannst du mir noch sagen wieso das gerade auf dieses Produkt nicht zutrifft?

Die sonstigen Leistungen sind größtenteils identisch bzgl. meiner Kriterien (Ermittelt wurden die Angebote mittels eines Software-Kriterienkatalogs) Die beiden Angebote der Alten Leipziger waren dabei am besten. Deshalb stelle ich mir hier gerade die Frage ob selbstständige BU oder die Fondsrente/BUZ

Kommentar von mig112 ,

Die von dir genannte empfohlene Trennung von Absicherungen einerseits eines Risikos und andererseits des Sparens (fürs Alter) ist grundsätzlich korrekt und hat mit Kostenstruktur und Flexibilität beispielsweise im Störungsfall zu tun; trifft in deinem Fall aber nicht zu:

Du schließt eine BU-Risikoversicherung ab; für diese zählt nur Preis und Leistung. Eine vertragliche "Flexibilität" für den Kunden ist daher verzichtbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community