Frage von Bucanero,

Berechnung Krankenkassenbeiträge

Berechnung der Beiträge zur Krankenversicherung der Rentner. Außer den Leistungen aus deutscher und ausländischer Rentenversicherung wird auch die Kapitalabfindung aus einer Pensionskasse zur Berechnung herangezogen. Die Frage: Die Kapitalabfindung setzt sich aus Beiträgen Arbeitnehmer und Arbeitgeber zusammen. Meine Beiträge wurden als Einkommen versteuert und versichert. Folglich hat die Krankenversicherung von diesem Teil in der Vergangenheit bereits Beiträge bekommen. Wird dieser Anteil bei der 1/120 Berechnung noch einmal herangezogen und daraus Beiträge eingefordert?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GAFIB,

Ja, diese Regelung durch das GMG hat auch rückwirkende Geltung erlangt:

"Diese Verpflichtung ist nach dem Gesundheitsmodernisierungsgesetz (GMG) beschlossen worden und gilt damit auch für alle Direktversicherungen, die vor dem Jahr 2004 abgeschlossen wurden. Bei der Auszahlung einer Direktversicherung (oder Pensionskassenzahlung) wird die Gesamtsumme hinsichtlich der Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge auf einen Zehn-Jahres-Zeitraum umgelegt."

Einziger Trost mag sein, dass sämtliche gezahlten KV-Beiträge steuerlich voll abzugsfähig sind.

http://www.finanztip.de/tip/finanzen/betriebsrente-gesetzliche-krankenversicheru...

Antwort
von barmer,

Ja,

die Rechtsprechung hat dies bestätigt. Auch eigene Beiträge werden herangezogen, solange sie in die betriebliche Altersversorgung gezahlt werden.

Bei einer privaten Fortführung nach Ausscheiden kann man sich von Lebensversicherungen den Eigenanteil herausrechnen lassen. Bei Pensionskassen aber eher unüblich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community