Frage von roehling, 17

berechnet sich derkvbeitrag bei witwenpension immer nach 2112,50€?

ich arbeite und bekomme witwenpension. die versorgungsstelle berechnet nun seit 1.1.13 den kv/Pv-beitrag nach 2112,50 lt. meldung krankenkasse ab. Ich bezahle beiträge auch auf mein Gehalt. Ist die grenze 2112,50 gültig, auch wenn ich 1890,-- witwenpension erhalte.

Antwort
von barmer, 17

Hallo,

das hört sich komisch an. Wenn die Pension nur 1890 EUR beträgt, darf der Beitrag auch nur darauf berechnet werden. Kasse fragen !

Wenn zusätzlich Beiträge aufs Arbeitseinkommen abgezogen werden muss darauf geachtet werden, dass beides zusammen die Beitragsbemessungsgrenze nicht übersteigt. GgF.gibts Geld zurück !

Antwort
von alfalfa, 15

die Berechnung der KV Beiträge erfolgt bei freiwillig Krankenversicherten nach § 240 SGB V. Wenn die GKV ihnen diesen Status plus hauptberuflich selbständig zugeordnet hat, dann kommt dieser Berechnungsbetrag als Untergrenze zur Berechnung hin.

fehlt das Merkmal hauptberuflich selbständig, dann ist der Betrag zu hoch . in beiden Fällen sind alle Einkommen als Berechnungsgrundlage relevant und müssen addiert werden. darauf sind dann 15,5 oder 14,9 % KV Beiträge fällig.

Hilft nur eins: bei der Kasse nachfragen, schriftlich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten