Frage von installateur, 9

Bekommt man als Pflichtteil eine Eigentumswohnung, haftet man dann Mieter gegenüber für NK-Guhaben?

wenn man eine Eigentumswohnung erbt, diese aber nur dem Pflichtteil entspricht, wie schaut es dann aus mit den Nebenkostenguthaben der Mieter aus dem Vorjahr? Muß der Pflichtteilserbe dafür aufkommen oder der, der den Rest regulär geerbt hat?

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Erbe & erbrecht, 9

Als Rechtsnachfolger übernimmt man mit allen Rechten und Pflichten.

Aber das heißt natürlich auch, dass die Kautionen, die die Mieter gezahlt haben auch auf den Beschenkten übergehen müssen. Ebenso müßte man auf den Tag der Übergabe auch die ggf. vorhandenen Guthaben errechnen/abrechnen. Eben genau so, wie man es auch bei einem Verkauf machen würde.

Also in diesem Fall müßten diese Dinge aus dem Erbe nachgefordert werden.

Antwort
von Franzl0503, 9

Installateur

Wurde dir durch eine Verfügung von Todeswegen (Testament, Erbvertrag) ein Pflichtteil in Form der Eigentumswohnung zugewandt, so ist dies nach der Auslegungsregel des § 2304 BGB im Zweifel nicht als Erbeinsetzung (in Höhe der Pflichtteilsquote) anzusehen; es liegt dann eine Verweisung auf das gesetzliche Pflichtteilsrecht oder die Zuwendung des Pflichtteils in Form eines Vermächtnisses vor.

Liegt der Verkehrswert der lastenfreien ETW zum Zeitpunkte des Todes des Erblassers abzüglich der an den Mieter auszukehrenden Kaution und des NK-Guthabens unterhalb der Quote, hast du gegenüber den Erben einen Pflichtteilsergänzungsanspruch.

Antwort
von imager761, 9

Die Frage verstehe ich nicht. Entweder hast du deinen Pflichtteilsanspruch in Geld ausbezahlt oder eine ETW als Erbe/Vermächtnis bekommen.

Als Eigentümer der Wohnung haftest du als Rechtsnachfolger des Vermieters dem Mieter gegenüber. Ob und wie du an dessen überzahlte Vorauszahlungen kommst, muss ihn nicht interessieren: Im Zweifel verrechnet er künftige Vorauszahlungen bis zur Ausgleichung seines Guthabens.

G imager761

Antwort
von Rat2010, 7

Theoretische iene gute Frage. Wenn statt eines auszuzahlenden Pflichtteils (also der Hälfte des Erbteils) eine Wohnung vermacht wird und die Wohnung durch Belastungen egal welcher Art weniger wert ist als der Pflichtteil ausmachen würde, führt das zu einer Nachforderung.

In der Praxis wird es diese genau maßgeschneiderte Wohnunung, bei der ein Nebenkostenguthaben des Mieters (von 500 €?) dazu führt, dass man eine Nachforderung machen könnte, aber wahrscheinlich nie geben.

Antwort
von FREDL2, 5

Mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass man überzahlte NK, also das Guthaben eines unbeteiligten Dritten, nicht vererben kann. Wer auch immer nun über diese überzählige Vorauszahlung verfügt, muss sie Dir zur Rückzahlung an den Mieter zur Verfügung stellen.

Antwort
von Privatier59, 5

Es gibt keine PflichtteilsERBEN. Damit hat sich die Frage beantwortet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community