Frage von Legostein, 549

Bekommen Hartz 4 Empfänger keinerlei Rentenbeiträge gutgeschrieben?

Wir haben leider in unserem Verwandtenkreis einen Fall, da gibts derzeit keine andere Lösung als Hartz 4. Mein Cousin ist deshalb sehr verzweifelt aber noch mehr Sorgen macht es ihm, da er gehört hat, daß man als Hartz 4 Empfänger keinerlei Rentenbeiträge gutgeschrieben kriegt. Ist das tatsächlich so? Wie werden diese Zeiten dann geführt bei der Rentenkasse- als bewertungsfreie Anrechnungszeit oder wie muß man sich das vorstellen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von blnsteglitz, 549

Klasse 2: Empfänger von Arbeitslosengeld 2

Wer nach dem Auslaufen des Arbeitslosengelds1 das so genannte Arbeitslosengeld 2 bezieht, ist bei der Rentenversicherung noch schlechter gestellt. Seit Anfang 2011 gilt die Zeit des Arbeitslosengeld-2-Bezugs nicht mehr als Pflichtversicherungszeit. Rentenbeiträge führen die Hartz-4-Träger seitdem für die Betroffenen nicht mehr ab.

Nun gilt die Zeit des Arbeitslosengeld-2-Bezugs als Anrechnungszeit ohne Bewertung. Ganz wertlos ist die Hartz-4-Zeit damit für die Rente nicht: Wer vorher bereits einen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente erworben hatte, verliert diesen in der Zeit, in der er Arbeitslosengeld 2 erhält, nicht. Ebenso trägt diese Zeit zur Erfüllung der "Wartezeit" von 35 Jahren bei, nach der eine vorzeitige Altersrente (beispielsweise für Schwerbehinderte und langjährig Versicherte) bezogen werden kann.

Quelle: https://www.ihre-vorsorge.de/vermoegensbildung/arbeitslos-vorsorgen/rente-und-ar...

Kommentar von EnnoBecker ,

Und was hat der Rentner davon?

Richtig, er wird zu einer anderen Stelle im Sozialamt geschickt und muss nicht mehr drölf Bewerbungen, genannt Eigenbemühungen, nachweisen. Das ist ja auch was.

Aber ein Rentenpunkt mehr oder weniger wird ihn dann auch nicht weiter jucken.

Antwort
von Rentenfrau, 421

Hallo Legostein, die Regierung hat hier eine Änderung herbeigeführt, seit 1.1.2011 führt das Jobcenter keine Rentenbeiträge mehr für Empfänger von Arbeitslosengeld-II-Empfänger ab. Doch auch vorher wurden nur sehr kleine Rentenbeiträge abgeführt, da brachte - rentenmäßig gesehen - ein 400-Euro-Job mehr in die Rente ein. Die des Alg-II-Bezuges wird als Anrechnungszeit gewertet, allerdings bekommt diese Zeit keinen Wert, sondern ist nur eine Überbrückungszeit und zählt mit zur Wartezeit.

Antwort
von sicherfrei, 364

Gibt es wirklich keine andere Möglichkeit als H4? Ist derjenige krank, findet er keine Stelle in seiner Umgebung ? Die Gründe wurden nicht genannt, sind aber enorm wichtig. Wenn er gesund ist, soll er dahin ziehen wo es Arbeit gibt, vor allem wenn er noch jung ist. Auch eine neue Ausbildung könnte man machen, wenn er nicht zu alt ist. Arbeiten ist wirklich die einzige Möglichkeit eine Rente aufzubauen und auch über ein regelmäßiges Einkommen zu verfügen. Evtl. magst Du die Gründe nennen, weshalb es derzeit keine andere Möglichkeit als H4 gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community