Frage von moehrli80,

Bekomme ich noch einen 2. Kredit für noch ein 2. Mehrfamilienhaus?

Hallo,

ich besitze bereits ein Mehrfamilienhaus mit 2 WEH und 56000 EUR Kreditbelastung. Beide Wohnungen sind vermietet. Nun möchte ich gern noch ein zweites Mehrfamilienhaus, mit 3 WEH kaufen, wobei ich eine WEH selbst nutzen würde und die anderen beiden vermieten würde. Mein mon. Einkommen beläuft sich auf 1300 EUR und ich bin alleinstehend mit Kind. Nun meine Frage, bevor ich zu den diversen Banken renne. Hat jemand von euch eine Ahnung, ob ich überhaupt einen zweiten Kredit bekommen würde? Die Finanzierungshöhe, würde ca. 90000 EUR betragen und ich könnte grob überschlagen 500 - 600 EUR im Monat abzahlen.

Antwort
von Mikkey,

Ohne Kenntnis der genauen Umstände (wie hoch sind Wert bzw. Kaufpreis der beiden Immobilien, kannst Du eine längere Durststrecke überstehen, wenn eine Wohnung mal nicht vermietet ist?) lässt sich das Verhalten einer mir völlig unbekannten Bank nicht gut vorhersagen.

Prinzipiell sehe ich an der Geschichte kein besonders großes Risiko für die Bank. Zweckmäßigerweise fragst Du bei der Bank, die auch den anderen Kredit vergeben hat, so kannst Du das jetzige Haus leichter als Sicherheit für das neue anbieten.

Etwas Anderes: Wo gibt es Dreifamilienhäuser für 90.000?

Kommentar von moehrli80 ,

Danke für deine schnelle Antwort.

Solche Häuser gibt es eben im schönen Sachsen. ;-) Eigentlich kostet es ja nur 35000 EUR aber ich brauche ja auch noch etwas Kapital für die Modernisierung.

Das Haus was ich schon besitzte finanziert sich eigentlich von selbst. die Raten werden durch die Grundmiete der größeren Wohnung gedeckt und die Miete für die kleinere Wohnung finanziert mein Auto und jedes Jahr einen schönen Urlaub. Bei den Nebenkosten muss ich auch nicht draufzahlen.

Für das zweite Haus mit 3 WEH hätte ich bereits potenzielle Mieter für 2 WEH und eine würde ich eben selbst bewohnen und mir somit die Miete für meine jetzige Wohnung von 400 EUR sparen.

Eigentlich müsste sich die Sache so wie bei dem 1. finanziell von selbst tragen.

Kommentar von Mikkey ,

Würd' ich machen als Bank.

Eine Idee für sowas Ähnliches haben wir auch schon mal gehabt, nur hier würde hier allein das Grundstück für ein Mehrfamilienhaus schon mehr als eine halbe Mio kosten.

Antwort
von Privatier59,

Aus der Sicht einer westdeutschen Großstadt, in der ich lebe, sind die Immobilienpreise bei Euch in Sachsen himmlisch niedrig. Das ist so etwa das Niveau, das wir hier vor 40 Jahren hatten.

Allerdings haben die niedrigen Preise bei Euch ja auch einen ernsten Grund und das ist die niedrige Nachfrage und das nicht nur nach Eigentum, sondern auch nach Mietwohnungen. Du hast die Finanzierung sehr eng gestickt. Wenn da mal Leerstand ist, kannst Du schnell an Deine Grenzen kommen. Hinzu kommt, dass Du bei der beabsichtigten monatlichen Rate selbst nach 10 Jahren noch eine erhebliche Restschuld hast. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, wo man für Hypothekendarlehen 9% bezahlen mußte. Das würde Deine ganze Rechnung auf den Kopf stellen.

All das wird Dir eine Bank auch entgegenhalten. Dein Einkommen aus Arbeitstätigkeit liegt unter Beachtung des zu berücksichtigenden Kindes auf der Pfändungsfreigrenze.

An Deiner Stelle würde ich mir daher nicht allzu große Hoffnungen auf einen Kredit machen.

Ganz nebenbei frage ich mich allerdings, ob Deine Anlageentscheidung auch wirklich richtig ist. Der Boom am Immobilienmarkt geht ja an vielen Regionen vorbei, beileibe nicht nur am Osten. In vielen ländlichen Regionen des Westens sinken die Preise derzeit auch statt zu steigen. Dieser Trend wird sich angesichts der Bevölkerungsentwicklung der nächsten Jahrzehnte noch verstärken.Ich würde mir da einen Immobilienkauf abseits der Großstädte sehr gut überlegen.

Antwort
von qtbasket,

Wenn dein Wohneigentum lastenfrei ist, wären die Chancen ganz gut.

Einen Marktüberblick über die aktuellen Zinsen verschafft dir : www.fmh.de

Aber da du einen Kredit abbezahlen musst, kannst du eigentlich nur mit deiner Hausbank verhandeln - schwierig.....

Antwort
von NasiGoreng,

Wenn Dein mtl. Einkommen nur 1.300 Euro beträgt, wird Dir keine Bank abnehmen, dass Du zusätzlich zu den Tilgungsraten für den ersten auch noch die Tilgungsraten für den zweiten Kredit zuverlässig zahlen kannst.

Das könnte höchstens anders sein, wenn Du hier bei der Angabe Deines Einkommens die Mieterträge und andere Einkünfte nicht berücksichtigt hast, oder wenn Du sehr vermögend bist, dieses Vermögen aber ertragfrei angelegt hast.

Ohne hinreichend ganaue Angaben über die Immobilienobjekte sowie Deine Einkommens- und Vermögensverhältnisse kann Dir hier keiner einen brauchbaren Rat geben.

Antwort
von robinek,

Hol Dir doch weitere Angebote von Kreditinstituten, evtl. auch Bausparkassen, Lebensversicherung (falls vorhanden) ein. Wie bitte soll Dir hier jemand Auskunft geben? Welche Sicherheiten sind ausser Deinem nicht gerade Schreck auslösendem Einkommen von 1300,--€, alleinstehend und 1 Kind vorhanden? Und davon noch 5-600,--€ monatlich abbezahlen? Kannst Du den Trick wie das machbar ist verraten? Aber leben tut Ihr beide schon noch? Oder wohnt Ihr schon?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community