Frage von Catti,

Bekomme ich Grundsicherung? Bei unbefristeter eu Rente

Ich beziehe eine eu Rente unbefristet und habe eine schwerbehinderung von 40% - bin aber erst 39 Jahre.. Bekomme ich Grundsicherung? Wohne mit meinem Freund zusammen- gibt es da Probleme? Zusätzlich erhalte ich noch Kindergeld zum Lebensunterhalt ..

Hilfreichste Antwort von HartzEngel,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo Catti, wenn Dir Deine Erwerbsminderungsrente samt Kindergeld nicht zum Leben reicht, kannst Du beim Sozialamt Grundsicherung nach dem SGB XII beantragen, hier wird dann geprüft, ob Du finanziell hilfebedürftig bist, bei dieser Prüfung wird auch das Einkommen Deines Freundes angerechnet, da Ihr eine Bedarfsgemeinschaft bildet. Probleme gibt es nicht, es gibt eben diese Anrechnung. Solltet Ihr noch kein ganzes Jahr zusammenleben, könnt Ihr sagen, daß Eure Partnerschaft noch nicht gefestigt genug ist, aber nach einem Jahr Zusammenleben, wird sein evtl. Einkommen angerechnet.

Antwort von Primus,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es gibt keine Probleme, wenn Du Euer beider Einkommen angibst, denn Ihr seit eine Bedarfsgemeinschaft und von daher wird jedes Einkommen von Euch beiden angerechnet.

Kommentar von VirtualSelf,

denn Ihr seit eine Bedarfsgemeinschaft

Wissen wir nicht.

Kommentar von Primus,

Wohne mit meinem Freund zusammen

Antwort von Lissa,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hier findest du einen Grundsicherungsrechner: http://www.brutto-netto-rechner.info/grundsicherung.php

Gib eure Daten ein und lass dir ausrechnen, ob ein Anspruch bestehen könnte.

Antwort von VirtualSelf,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Frage lässt sich auf Grund fehlender Informationennicht beantworten.

Grundsätzlich bist, sofern du dauerhaft voll erwerbsgemindert bist, vom Lseistungsbezug nach SGB II-Recht (auch Sozialgeld) ausgeschlossen und kannst nur Leistungen nach dem SGB XII beziehen. Allerdings scheint noch ein Kind im Haushalt zu sein: dieses hat möglicherweise Leistungsnasprüchr nach dem SGB II (ab 15) oder ebenfalls nach dem SGB XII (unter 15).
Entscheidend wird zudem sein, ob dein Freund Vater des Kindes ist.

Zudem ist zu bedenken, dass der Bedarfsgemienschaftsbegriff des SGB II und SGB XII im Detail deutlich unterschiedlich sind.

Bildet ihr eine BG (egal ob nach SGB XII oder SGB II), wären das Einkommen und Vermögen deines Freundes bei dir und ggf. Kind zu berücksichtigen.

Es sind alleridings eine Vielzahl von Konstellationen denkbar, die hier kein fundiertes eindeutiges Fazit zulassen.

Kommentar von Catti,

Vielen dank für deine Antwort.. Viele Grüße

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community