Frage von Anna43, 157

Nach längerer Krankschreibung möchte ARGE, dass ich Beleg zum Antrag für Krankengeld einreiche, obwohl mir kein Krankengeld zusteht. Was soll ich nun machen?

bin hartz4 empfänger und ein geringfügigen job.

war über 6 wochen krankgeschrieben. obwohl ich schon drauf hingewiesen wurde das mir kein krankengeld zusteht, möchte die arge das ich nachweis über beantragtes krankengeld das zugesagt oder abgelehnt wird.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Anna43,

Schau mal bitte hier:
Hartz IV Krankenversicherung

Antwort
von RHWWW, 103

Hallo,

bei der Krankenkasse schriftlich einen Antrag auf Krankengeld stellen und die Ablehnung möglichst schnell dem Jobcenter zukommen lassen.

Wenn man persönlich zur Krankenkasse geht, kann man die Ablehnung ggf. direkt mitnehmen.

Gruß

RHW

Antwort
von Primus, 104

Wo ist das Problem?

Bei einer geringfügigen Beschäftigung hast Du genau wie bei sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungen eine sechswöchige Lohnfortzahlung. Danach wird die Zahlung eingestellt.

Lass Dir von der Krankenkasse bescheinigen, dass kein Anspruch auf Krankengeld besteht und das Jobcenter ist zufriedengestellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community