Frage von Autododl, 85

Bekannte, 65 J. hat nur 11 Beitragsmonate, bekommt keine Rente, sind Beiträge futsch? Erbitte Rat.

Guten Abend. Eine Bekannte von mir (65 Jahre alt), hat nur 11 Beitragsmonate in der Rentenversicherung. Sie weiß, daß sie keine Rente bekommen wird. Aber was ist mit ihren gezahlten 11 Monatsbeiträgen, sind die futsch? Quasi zum Wohl der Versicherten? Danke Euch für Rat.

Antwort
von Primus, 77

Wie sieht`s denn mit Kindern aus? Sollte Deine Bekannte Kinder haben, so könnte sie sich die ihr zustehenden Erziehungszeiten beantragen und würde damit unter Umständen einen Rentenanspruch erwirken.

Antwort
von Lissa, 79

Wenn sie die Wartezeit von 5 Jahren nicht erfüllt hat, kann sie sich die selbst gezahlten Beiträge erstatten lassen.

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/04_form...

Antwort
von Candlejack, 85

Wow, das habe ich in 18 Jahren noch nie gehabt, dass eine 65jährige 11 Beitragsmonate im ganzen Leben zusammenkriegt. Grundsätzlich wären die futsch, immerhin ist dieses Geld eh schon lange wieder ausgezahlt und Rentenansprüche sind aufgrund der fehlenden Wartezeit nicht entstanden. Ich behaupte auch mal, dass die Gesamtsumme der 11 MOnate sie nicht umbringen wird...

Allerdings hat sie unter 60 Beitragsmonaten die Chance, sie die Summe wie eine Abfindung wieder auszahlen zu lassen. Kontakt zur DRV, Anträge schicken lassen und einreichen.

Antwort
von Kevin1905, 64

Die kann sie sich auszahlen lassen (Arbeitnehmeranteile).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community