Frage von Victoria 02.10.2010

Bekannt hat Riestervertrag, zahlt oft und viel Gebühren, was hat sie da gemacht, kommt sie raus?

  • Hilfreichste Antwort von DerMakler 03.10.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wir reden hier über die Dekra Invest Riester Fondsrente, die rein auf Aktienfonds Basis funktioniert ..sie hat bei Vertragsabschluß, das Wohl Ihres Vertrags in die Hände eines "Aktienfondsmanagers" der Sparkasse gelegt, der jetzt netterweise immer wieder erscheidet, welche Anteile den nun raus oder rein kommen in den Vertrag ! Beitragsfrei stellen ,ein anders Riesterprodukt aussuchen ,indem kein reines Aktienfondsproduklt hintergeschaltet ist und dann die Riester Rete der Sparkasse übertragen lassen..Wechselgebühr max. 150,-€ ,die sie nicht bezahlen muss, meist dem Vertrag entnommen..(viele Gesellsschaft "entlohnen" aber Ihre zukünftigen Kunden mit dieser Gebühr..) ..die Antworten von Matrix & Meandor spielen hier auf eine ganz andere Sachlage an (Kosten im allgemeinen bei LV & RV Verträgen..so auch Riester..) haben ,denke ,aber mal weniger mit der gefragten Situation oben zu tun..Übruingst passiert dies sehr oft bei Bankgestützten Riesterprodukten..HG DerMakler

  • Antwort von mig112 03.10.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Warum fragt sie nicht selber...!?

  • Antwort von humoer 02.10.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo Victoria,

    das ist jetzt schwer zu beurteilen, wenn man weder die Gesellschaft noch die Vertragsform kennt.

  • Antwort von qtbasket 02.10.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
  • Antwort von Candlejack 03.10.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Seit wann werden denn bei Versicherungen, ob Riester oder nicht, Gebühren abgebucht ? Die sind normalerweise in den monatlichen Prämie berücksichtigt und werden nicht separat oft und viel abgebucht. Um was genau gehts da ? Welche Gebühren werden wann abgebucht ?

  • Antwort von Meandor 03.10.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das die Gebühren für Riesterverträge relativ hoch sind, hat man ja oft genug gehört.

    Ich hab einen Bankmenschen neulich nach der Abschlussgebühr eines Riesterbausparvertrages gefragt, und der teilt mir mit, dass es wohl "Gesetz" sein soll, das die Abschlussgebühr auf fünf Jahre verteilt bezahlt wird. Evtl. zahlt sie nicht andauernd Gebühren, sondern nur die Abschlussgebühr verteilt auf mehrere Jahre.

  • Antwort von Matrix 02.10.2010

    Die meisten Riester-Sparer haben eine Versicherung abgeschlossen. Die Experten von "Finanztest" haben sowohl fondsgebundene als auch klassische Versicherungen unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: fondsgebundene Versicherungen mit einer dynamischen Absicherung sind nicht zu empfehlen, weil sie schlichtweg zu teuer sind. So verlangten

    http://www.welt.de/finanzen/article5230747/So-finden-Sie-den-perfekten-Riester-V...

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!