Frage von LaPiccola,

Beim Transport angeblich beschädigt...

Ich habe so ein Dualgerät mit DVD und Video gekauft um meine alten Videos überspielen zu können. Da ich es nach dem Überspielen nicht mehr brauchen werde wollte ich was billiges gebrauchtes. Als ich es aber angesteckt habe, hat es nicht funktioniert. Der Verkäufer sagt nun bei ihm war alles noch bestens und entweder habe ich es kaputt gemacht oder es sei beim Transport passiert. Ich will mein Geld zurück und er weigert sich. Was soll ich da jetzt machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gammoncrack,

Vermutlich hast Du das ja über Ebay oder ähnlichen gekauft, bzw. ersteigert.

Falls es sich um einen gewerblichen Verkäufer handelte, hast Du ein Rückgaberecht. Bei einem privaten Verkäufer wird es natürlich schwierig. Hier sollte der erste Weg eine gütliche Einigung sein. Die entfällt hier scheinbar schon.

Natürlich kannst Du auf Rücknahme klagen. Voraussetzung ist, dass Du nachweisen kannst, dass die Produktbeschreibung nicht stimmte. Wenn das Gerät also nicht funktionsfähig war und der Verkäufer nicht darauf hingewiesen hat, müsstest Du nachweisen, dass das dieser Schaden bereits vorhanden war. Das ist so einfach nicht.

Wenn das Absicht des Verkäufers war, kann man das manchmal, aber nicht immer, an den Bewertungen erkennen. Falls der bisher nichts dort verkauft hat, spricht das in diesem Fall nicht unbedingt für ihn.

Aber schau auch mal hier:

http://www.123recht.net/Privatverkauf-Ebay,-Ware-defekt-__f163959.html

Hat der Verkäufer alles richtig gemacht?

Antwort
von Privatier59,

Wie wäre es, einen Anwalt zu beauftragen? Das erscheint mir bei einer derart unwilligen Verkäufer nämlich als das Mittel der ersten Wahl.

Kommentar von barmer ,

Bei einem Teil von geschätzt 20 EUR eher nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten