Frage von Bluna40, 4.003

Beim Lüften hat's mir Tür zugeschlagen, Türverglasung k.o., Hausratversicherung zahlt nicht?

Hallo Leute, beim Lüften der Wohnung hat ein deftiger Windstoß die Türen knallen lassen und die Türverglasung ging kaputt. Die Hausratversicherung will nicht zahlen, das sei nicht versichert, da hätte ich eine extra Glasversicherung abschließen sollen. Seht Ihr das auch so? Ich dachte, das wäre ein Fall für die HausratV. Freu mich auf Eure Ratschläge.

Antwort
von Primus, 4.003

Gehört die Haustür Deinem Vermieter, zahlt Deine Haftpflichtversicherung den Schaden. Ist es Deine eigene Tür, kommt die Hausratversicherung dafür auf - allerdings nur wenn mit Glasbruch enthalten ist

Kommentar von mig112 ,

Glasbruch in der Mietwohnung ist in der PHV regelmässig ausgeschlossen!

Quelle: Wikipedia

Kommentar von Primus ,

Ich glaube, regelmässig ausgeschlossen ist nicht richtig, denn meine PHV beinhaltet die Klausel, dass Beschädigungen an Mietsachen inbegriffen sind.

Ausgeschlossen ist bei mir folgendes:

•Schäden, die man vorsätzlich herbeiführt;

•Schäden durch Abwässer und Schäden an gemieteten oder geliehenen Sachen;

•reine Vertragsverpflichtungen, z. B. der Anspruch auf Rückzahlung eines Darlehens;

•Geldstrafen und Bußgelder;

•Schäden, die durch den Gebrauch eines Kraft-, Luft- oder Wasserfahrzeuges herbeigefürt werden (dafür gibt es spezielle Haftpflichtversicherungen, z.B. die Kfz-Haftpflichtversicherung);

•Körperschäden an der eigenen Person (Soweit diese durch einen Unfall eingetreten sind, kann man sich gegen die Folgen durch den Abschluss einer privaten Unfallversicherung schützen. für Schäden an eigenen Sachen gibt es spezielle Sachversicherungen, z. B. die Wohngebäude-, die Hausrat- oder die Kaskoversicherung für das Auto);

•Schäden, die bestimmte Angehörige und Verwandte erleiden; insbesondere der Ehegatte und die minderjährigen Kinder, sofern man in häuslicher Gemeinschaft lebt.

Kommentar von mig112 ,

Ich empfehle dir die Ausschlüsse zu den Mietsachschäden zu lesen, statt der allgemeinen Ausschlüsse der privaten Haftpflichtpolicen. DEBEKA, WÜBA, VHV, DAdirekt, WGV schließen es aus. Der Suchbegriff in den *.pdf-Dokumenten lautet GLAS, dann bist du gleich an der richtigen Stelle. Nenn' mir deinen Versicherer und ich werde es querprüfen.

Antwort
von anitari, 3.633

Eine Tür ist ja auch kein Hausrat.

Wenn Du Mieter bist und eine Haftpflichtversicherung mit Deckung Schäden an Mietsachen hast, könnte diese greifen.

Bist Du Eigentümer evtl. die Gebäudeversicherung mit Risiko Glasbruch.

Kommentar von mig112 ,

PHV greift NICHT!

Antwort
von Gutachter, 3.262

Bist Du Mieter oder Eigentümer der Wohnung? Wenn Mieter, zahlt evtl. die Haftpflicht, sieh hierzu auch http://www.gutefrage.net/frage/das-glas-in-der-tuer-kaputt-muss-das-die-haftpfli...

Kommentar von mig112 ,

Glasbruch in der Mietwohnung ist in der PHV regelmässig ausgeschlossen!

Antwort
von Patrizia425, 2.607

Guten Tag,

viele Nutzer dieser Versicherung gehen davon aus, dass viele Schäden mit versichert sind. So auch Glasschäden. Doch dies ist in vielen Fällen ein Trugschluss. Denn Glasbruch ist grundsätzlich nicht in der Versicherung mit enthalten. In ihrem Fall ist leider keiner Erstattung möglich....es macht daher Sinn, diese Option mit hinzu zu buchen. Mehr Informationen zum Thema Hausrat gibt es auch auf http://www.test-analyse.de/2014/01/27/hausratversicherung-mietwohnung/.

Antwort
von mig112, 2.181

Also zunächst einmal heißt es heftiger Windstoß; deftig bezeichnet wohl eher ein reichhaltiges Essen ;-)

Des Weiteren sind in der Hausratversicherung Sturmschäden am Mobiliar versichert; wozu die Tür der Mietwohnung keinesfalls zählen kann; abgesehen von der Tatsache, dass wohl auch keine Windstärke 8 (Sturm) vorgelegen hat!

Zu guter Letzt greift deine private Haftpflichtversicherung PHV nicht, weil exakt der geschilderte Schaden dort explizit ausgeschlossen ist:

Wiki: "Auch sind keine Glasschäden im dauerhaft bewohnten Mietobjekt mitversichert, weil hierfür ein eigener Vertrag (Glasversicherung) abgeschlossen werden kann."

Zu allerletzt: Die Kosten einer neuen Türverglasung entsprechen in etwa der Glasbruch-Komplettversicherungs-Jahresprämie bis zu 200qm Wohnfläche.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten