Frage von Himmelspforte, 78

Bei Todesfall 13.11.: wird die Rente dann ab 14.11. zurückgeholt?

Guten Morgen zusammen Wenn je,mand 13.11. verstirbt wird dann die Rentenzahlung ab 14.11. dann wieder zurück geholt.?Eine Bekannte sagte mir man müße es nicht zwingend zurück geben. Danke für die Antowrt.

Antwort
von RHWWW, 35

Hallo,

die Rente für den November wird von der Rentenversicherung nicht zurückgefordert.

Wenn keine Hinterbliebenenrente/n beantragt bzw. gezahlt werden, werden auch die Kranken- und  Pflegeversicherungsbeiträge vom 14.11. - 30.11. automatisch von der Rentenversicherung erstattet.

Gruß

RHW

Antwort
von Gaenseliesel, 55

Es kommt darauf an.....ob die Rente im Voraus oder im Nachhinein gezahlt wurde. Es hängt vom Rentenbeginn ab (ab 01.04.2004 als nachzahlung, bis 31.03.2004 als Vorauszahlung).

Bei Vorauszahlung muss zurückgezahlt werden, ansonsten nicht. Neuere Rentenzahlungen erfolgten immer im Nachhinein also für den vergangenen Monat und bleiben somit erhalten. 

Antwort
von Snooopy155, 40

Wichtig wäre zu wissen, in welchem Verwandschaftsgrad die Fragestellerin zum Verstorbenen steht. Ist sie seine Witwe, dann gelten wohl etwas andere Regeln.

Antwort
von Lissa, 29

Da Renten monatsweise gezahlt werden, steht die gesamte Rente für den Todesmonat dem Verstorbenen bzw seinen Erben zu.

Die Rente für den Folgemonat wird vom Rentenservice der Post zurückgebucht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community