Frage von DiddiDD, 40

Begünstigung nicht entnommenen Gewinns - wie in EST-Erklärung berücksichtigen?

Hallo zusammen, ich möchte den im vergangenen Jahr nicht entnommenen Gewinn gemäß §34a EStG begünstigt versteuern. Reduziere ich meine Einkünfte aus Gewerbebetrieb gleich bei der Einkommensteuererklärung um den beantragten Betrag? Oder macht das das Finanzamt bei Bewilligung von Amtswegen? - Oder gibt es in der EST-Erklärung noch eine Zeile, die ich bisher dafür übersehen habe. Schon mal vielen Dank

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EnnoBecker, 40

In der Einkommensteuererklärung gibt es dafür die Anlage 34a, aber in der F-Erklärung muss dafür auch noch die Anlage FE4 ausgefüllt werden.

Kommentar von jowaku ,

Falls er mit einer EÜR arbeitet: Geht das mit dem "nicht entnommenen Gewinn" dort überhaupt?

Kommentar von EnnoBecker ,

Mit der EÜR hat das nichts zu tun. Die Gewinnermittlungsart hat mit 34a nicht zu schaffen. Und auch nicht mit der Tatsache, dass eine FE abgegeben werden muss.

Antwort
von wfwbinder, 25

Du brauchst die "Anlage 34 a" zur Steuererklärung, die Du entsprechend ausfüllen kannst.

Kommentar von EnnoBecker ,

Es ist die Anlage FE4 in der FE und Anlage 34a in der EStE.

Nur Anlage 34a reicht aber nicht aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten