Frage von suki83,

Beendigung freiwillige Arbeitslosenversicherung

Hallo,

Folgend die relevanten Punkte aus dem SGB III:

§ 28a Versicherungspflichtverhältnis auf Antrag (1) Ein Versicherungspflichtverhältnis auf Antrag können Personen begründen, die 2. eine selbständige Tätigkeit mit einem Umfang von mindestens 15 Stunden wöchentlich aufnehmen und ausüben

(5) Das Versicherungspflichtverhältnis endet, 2. mit Ablauf des Tages, an dem die Voraussetzungen nach Absatz 1 letztmals erfüllt waren,

Verstehe ich richtig das bei Beedigung der selbständigkeit (Datum Gewerbeabmeldung) das Vertragsverhätlnis endet?

Für eure Antworten schonmal vielen Dank im Voraus!

Antwort
von Candlejack,

Natürlich. Wenn Du als Selbständiger freiwillig arbeitslosenversichert bist, dann endet dieses Vertragsverhältnis mit dem Ende der Selbständigkeit. Es geht dann entweder als Arbeitnehmer in der Pflichtversicherung weiter oder als Arbeitsloser.

Antwort
von hildefeuer,

Nein das ist nicht so, da man auch ohne Gewerbeanmeldung selbstständig tätig sein kann. Z. B. mit Reisegewerbekarte oder als Subunternehmer §55Abs.1 GeWeO oder Freiberuflich. Wenn die selbstständige Tätigkeit tatsächlich aufgegeben wird, dann sicherlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community