Frage von Zoliaa,

Beaufsichtigung fremder Kinder - trägt man im Schadensfall die volle Haftung

Ich habe vor am Wochenende mit den Kindern meiner Schwester in den Zoo zu gehen. Jetzt haben noch Eltern von Freunden der Kinder angefragt, ob ich deren Kinder nicht auch mitnehmen würde. An sich mache ich das gerne, aber was ist, wenn die Kinder was anstellen? Muss ich dann als Aufsichtsperson die volle Haftung übernehmen?

Hilfreichste Antwort von qtbasket,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn du eine private Haftpflichtversicherung hast, wird diese im Fall eines Falles einspringen:

www.test.de/themen/versicherung-vorsorge/meldung/Private-Haftpflichtversicherung...

Daneben hat aber die Sache noch eine andere juristische Komponente, nämlich mögliche strafrechtliche Folgen, und die nimmt dir keine Versicherung ab.

Beispiel: (geschehen in einem Tierwildgehege in ähnlicher Form, vor einigen Monaten)

Ein Kind klettert über einen Zaun in ein Bärengehege und der Bär greift das Kind an (damals den Vater, der sofort gefolgt war) Es wird die Verletzung der Aufsichtspflicht an dir hängen bleiben mit den Folgen. (Körperverletzung etc. bis hin zur fahrlässigen Tötung )

Antwort von mig112,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Naja, ehrlicherweise muß man schon erwähnen, dass die Haftung der Kidies selbst ziemlich beschränkt ist.

Ich würde mir an deiner Stelle weniger Gedanken über Haftungsfragen, als denn über eine gute Haftpflichtversichung machen, in welcher die Beaufsichtigung fremder Kinder/Tagesmuttertätigkeit usw. zuschlagsfrei enthalten ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community