Frage von Borgello, 8

Bearbeitungskosten für Bankkredit zurückfordern?

Meine Schwester hat 2012 ein Darlehen für ein Auto bei ihrer Bank beantragt, das in Kürze zurückgezahlt ist. Dafür wurden Bearbeitungsgebühren im Kreditvertrag ausgewiesen. 300 Euro. Kann sie die zurückfordern?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von billy, 3

Ja kann sie, viele Banken und Sparkassen stehen tief in der Schuld ihrer Kreditnehmer. Sie haben von ihnen in den Jahren 2005 bis 2013 schät­zungs­weise knapp 13 Milliarden Euro unzu­lässiger Bearbeitungs­gebühren kassiert. Von sich aus erstatten die Kredit­institute allerdings nichts. Betroffene müssen die Rückzahlung mindestens ausdrücklich fordern und meist auch einen Rechts­anwalt einschalten oder sogar klagen. test.de erklärt, wie’s funk­tioniert, und beantwortet häufig gestellte Nutzerfragen. http://www.test.de/Kreditbearbeitungsgebuehren-Banken-in-der-Schuld-4444333-0/

Antwort
von sparfuchserl, 1

Diese solltest du auf jeden fall zurückfordern. Bei der Verbraucherzentrale findest du ein Modelschreiben nach dem du dich richten kannst um die Gebühren zurückzufordern.

Antwort
von wfwbinder, 1

Vermutlich fällt dieser Kredit und die Gebühren unter das Urteil fallen.

Berufe Dich auf:

BGH, 13.05.2014 - XI ZR 170/13

BGH, 13.05.2014 - XI ZR 405/12

und verlange schriftlich die Rückzahlung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten