Frage von aschinger, 7

Bauzinsen steigen, Tagesgeldzinsen sinken ... wie das?

in einem online-Zinsticker las ich heute, dass einige Banken die Bauzinsen erhöht haben, gleichzeitig haben andere Banken die Tagesgeld-/Festgeldzinsen gesenkt. Wie passt das zusammen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LittleArrow, 5

Das passt doch sehr gut zusammen, es besteht nämlich streng genommen kein Sachzusammenhang.

Baufinanzierungszinsen beruhen wegen ihrer langfristigen Kapitalbindungsdauer überwiegend auf den entsprechend langfristigen Kapitalmarktzinsen.

Die Tagesgeld und auch das Monatsgeld spielen für die Baufinanzierung zur Refinanzierung nur eine sehr marginale Rolle, nämlich um entsprechende kurze Fristigkeiten zu überbrücken. Änderungen bei diesem Geldmarktzins haben keinen Einfluss auf die langfristigen Baufinanzierungszinsen.

Antwort
von Schiko, 4

Die Bauzinsen sind meist auf Jahre festgeschrieben und refinanziert auf ebenfalls festgeschriebene Kunden Einlagen. Dies ist auch der Grund für vielfach im Bedarfsfall zu zahlende Vorfälligkeits Ent- schädigung. Man stelle sich vor, früher war dies gang und gäbe, der Baukredit wurde für 10 Jahre fes t vergeben., Zinssatz 6 % . Der Betrag wurde refinanziert durch den Darlehensgeber Deutsche Pfandbriefanstalt Wertpapiere ebenfalls für 10 Jahre fest und Zinssatz 4 % fest.

Nach fünf Jahren kosten die Baukredite nur mehr 3%, der Schuldner wird versuchen den Kredit mit 6% um zu schulden. Die Bank bekäme aber 3% weniger Zins für die Schuld, müsste aber anderseits für die Refinanzierung durch Wertpapiere bis zum Ablauf nach 10 Jahren weiterhin 4% bezahlen. Dies wäre doch gleich zweimal ein schlechtes Geschäft für die zwei verschiedenen Kunden. Um dies abzumildern, bzw.zu zulassen wird Vorfälligkeits Entschädigung als Ausgleich vom Schuldner verlängt.

MfG.

Antwort
von Frei123, 4

die beiden Dinge hängen nicht direkt zusammen. Wo ist der Unterschied neben den unterschiedlichen Sensivitäten?

Bauzinsen hängen vom langfristigen Zinsniveau ab, Tagesgeld von den kurzfristigen.

Bauzinsen hängen ab von den Konditionen der Refinanzierung der Banken. Hier sollte man auf die Umlaufrendite achten oder die Konditionen bei Pfandbriefen. Diese Zinsen sind steigend.

Tagesgeld hängt eher an den Leitzinsen.

Antwort
von althaus, 4

Die Tagesgeldzinsen sind an den kurzfristigen Zins gekoppelt. Die Bauzinsen sind von den langfristigen Zinsen abhängig. Daher der Unterschied. Hast Du noch nie was von einer Zinskurve gehört?

Antwort
von NasiGoreng, 3

In der Erwartung, dass die Politik des "billigen" Geldes bald auslaufen könnte, ist die Zinskurve "steiler" geworden. Das heißt, die langfristigen Zinsen sind ein wenig gestiegen, die kurzfristigen aber nicht.

Dies wirkt sich auch auf die Kredite mit längerer Zinsfestschreibung aus, da sich die Banken für diese Kredite fristenkongruent refinanzieren.

Kommentar von gammoncrack ,

Gerne einen DH für ein gute Antwort. Würde ich gerne viel öfter machen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community