Frage von helmreich, 7

bankeinlage

Hallo leute ich brauche eure meinung und zwar spiele ich mit den gedanken mein geld auf sparbuch in der türkei einzuzahlen für ein jahr bekomme dafür fast 9 % pa zinsen um diese zu bekommen soll statt euro in lira einbezahlt werden

Antwort
von Rat2010, 6

Bei der Anlage in einer Währung, die nicht deine ist (?) hat man Risiken und Chancen. Ebenso ergeben sich Risiken und Chancen (?) aus der türkischen Einlagensicherung.

Dessen kann man sich bewusst sein und das machen, was du vorhast.

Ich frage mich nur, warum man das machen sollte! Wenn du nicht beabsichtigst, später ein Haus in der Türkei in Lira zu kaufen oder ähnliches, warum legst du dann dein Geld auf diesem komplizierten Weg an? Hast du dich mit Geldanlage beschäftigt? Welche Berater hast du und sollte man da eventuell etwas ändern?

Die 9 % bekommst du jedenfalls in Geldwerten. Egal ob Lira oder Euro sind Geldwerte für die längerfristige Anlage von Geld wenig geeignet. Geld wird wenn und so oft der Staat Geld braucht (und er braucht immer Geld) wengier wert. Entscheidend für dich ist bei dem Lira-Sparbuch, ob die Lira oder der Euro schneller an Wert verliert. Für beides gäbe es gute Argumente, also finde ich, wenn schon in Geldwerten anlegen, kann man das, was du dir überlegst auch machen.

Andererseits war die Türkei bisher, was das Geldentwerten anbelangt, immer sehr gut dabei. Die neue Lira hat 2001 mit um die 0,9 Lira für einen Euro angefangen und längerfristig recht kontinuierlich auf derzeit 2,8 Lira für einen Euro abgegeben. Man sollte, so man das hochrechnen will, also von einer Halbierung alle acht Jahre ausgehen. Das entspricht ja auch in etwa den 9 %, die du bekommen sollst.

Mach was du willst aber wenn du am Ende mehr als davor haben willst, bist du aus den Erfahrungen der Vergangenheit mit Geldanlagen komplett auf dem falschen Weg.

Antwort
von LittleArrow, 7

Da Du das Kursrisiko nicht kontrollieren kannst, bleibt der Zinsvorteil von fast 9 % p.a. spätestens ab dem 3. Tag der Anlage gefährdet. In 12 Monaten kann sich der Kurs dramatisch und ohne Vorwarnung zum Schlechteren entwickeln.

Hinzu kommt noch das Dilemma aus einer lokalen Einlagensicherung.

Antwort
von TOPWISSENinfo, 5

Sagen wir mal so; der EUR/TRY Kurs ist in den letzten 12 Monaten etwa um 9-10% gefallen. Du hättest also nach 1 Jahr 9% Währungsverlust, was bringen dir dann die 9% Zinsen? :) 0%? Dann noch die Inflation und Einlagenrisiko etc.. Sparbuch hier ist sogar besser...

Antwort
von hildefeuer, 4

Das hat mein Arbeitskollege auch vor 30 Jahren gedacht und hier einen Kredit aufgenommen und das Geld in der Türkei angelegt um dafür 14% Zinsen zu bekommen. Dann wurden in der Türkei neue Lira eingeführt und alte Lira 1:100 umgerechnet. An dem Kredit hat er noch Jahre abgezahlt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community