Frage von menilmontant, 42

Bank verlangt Befreiung vom Bankgeheimnis - kann das seriös sein?

Ich würde gerne das Tagesgeld der Barclaysbank mit 2,75% Zinsen annehmen aber im Vertrag habe ich nun gelesen, dass sie verlangen, dass man sie vom Bankgeheimnis befreit. Kann das seriös sein und sollte man dies tun oder besser nach einem anderen Angebot schauen?

Antwort
von Niklaus, 42

Das kommt doch nur zum Tragen, wenn es gegen dich ein Ermittlungsverfahren wegen Steuerbetrug geben sollte oder du versuchst Hartz IV zu bekommen obwohl du Vermögen hast..

Antwort
von Privatier59, 42

Welches Bankgeheimnis denn? In Deutschland darf jede Behörde ungefragt in Deinen Konten rumschnüffeln und das von Gesetzes wegen. Und auch außerhalb des Behördenverkehrs werden kräftig Daten ausgetauscht, man denke nur an die hier so oft hinterfragte Schufa. Wer da noch von Bankgeheimnis redet muß die letzten 20 Jahre im Koma gewesen sein oder im Dschungel verschollen. Das was man Dir da zur Unterschrift vorgelegt hat sind mit Sicherheit die Klauseln die bei jeder Bank zu unterschreiben sind. Um so was zu entgehen mußt Du auswandern!

Antwort
von volksbanker, 40

2,75 %? Ich glaube du hast einen Knick in der Optik. Der aktuelle Zins liegt bei 0,75 %.

Unseriös ist das nicht sondern üblich - was glaubst du was Banken mit deinen Daten machen? Sie arbeiten damit. Und davon abgesehen müssen auch diverse Daten an Steuerbehörden / Ämter gemeldet werden.

Antwort
von Privatier59, 35

Ein Hinweis sei aber noch erlaubt: Der Tagesgeldsatz bei Barclays beträgt nicht 2,75%, sondern 0,75%:

http://www.barclays.de/?ev=11575C45215633TSktbarctag&sc=3244.103277.171240

Kommentar von SimonNut ,

und liegt damit ziemlich weit unter dem von manch anderem Institut..

http://www.bankenblatt.de/tagesgeldkonto-vergleich/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten