Frage von Privatperson, 49

Bank hat vor Ausschüttung des Immobiliendarlehns den Sollzins um 0,5 % erhöht. Habe Möglichkeit zum Wiederspruch. Welche Konsequenzen können mich erwarten?

Darlehnskredite KFW und Bank sind unterschrieben. Vor der Ausschüttung des Kaufpreises hat uns die Bank angeschrieben, dass sich der Sollzins zum Darlehn um fast 0,5% erhöhen würde. Es wurde kein neuer Tilgungsplan mit versendet. Ich habe die Möglichkeit eines Wiederspruchs, zu welchem ich tendiere. Welche Konsequenzen kann ein Wiederspruch haben?

Antwort
von LittleArrow, 31

Du hast leider alles nur vage beschrieben.

Du hast wann die zwei Darlehnsverträge unterschrieben? Bei welchem soll nun der Sollzins erhöht werden? KfW kannst Du unmittelbar im Internet überprüfen. Die Bank sollte eine Begründung mitgeliefert haben. Welche? Ist diese Begründung plausibel?

Schaue Dir nochmal die Vertragsbedingungen an, welche Vorbehalte dort zu einer Zinsanpassung vor Ausschüttung führen können. Treffen diese Gründe in Deinem Fall zu?

Du kannst mit diesem Lesewissen natürlich mit Deiner Bank wieder sprechen,
um die Entscheidung zu hinterfragen und Dir dann (erst) Gedanken über
einen Widerspruch machen. Aber bedenke auch, dass Du bei fehlender bzw.
verzögerter Auszahlung ein Problem mit Deinem Kaufvertrag bekommst. 

Antwort
von Privatperson, 18

Anpassung soll beim Darlehn der Bank durchgeführt werden. Generelles Annuitätendarlehn, Sollzinsbindung bis ultimo.   Im Vertrag sind die Konditionen bis zum genannten Datum 09.03.2017 befristet. Logisch, am 09.03.2016 haben wir den Darlehnsvertrag der Bank unterschrieben.  Die Ausschüttung ist geplant zum 30.04.16 Eine Begründung im Brief nach Hause [kein Einschreiben], gibt es nicht. Der Brief: Sehr geehrte.......... Zum o.g. Darlehnsvertrag teilen wir Ihnen folgende Änderungen mit. -Alter Zinssatz genannt -neuer Zinssatz genannt eben höher Alle weiteren Vereinbarungen des o. g. Vertrages bleiben unverändert. Bitte prüfen Sie diesen Nachtrag zu unserem Darlehnsvertrag und unterrichten sie uns über etwaige Unstimmigkeiten. Sofern wir bis in vier Wochen keinen Wiederspruch von Ihnen erhalten, gehen wir davon aus, dass Sie mit dem Inhalt einverstanden sind. Das wars, im Grundsatz doch schon blödsinn, wenn dies eine solch wichtige Änderung ist dann hätte man Sie vielleicht per Einschreiben schicken sollen, wer sagt denn das der Brief bei mir angekommen ist. Eins weiß ich wenn ich einen Schriftlichen Wiederspruch schicke, mache ich es per Einschreiben.

Kommentar von LittleArrow ,

Nutze die Kommentarfunktion, um Deine Kommentierungen einer bestimmten Antwort zuzuordnen.

Deine Darlegung ist widersprüchlich:

Sollzinsbindung bis ultimo.   Im Vertrag sind die Konditionen bis zum genannten Datum 09.03.2017 befristet.

Die Formulierung "Sollzinsbindung bis ultimo" meint eine Zinsbindung bis zum Monatsende und dann eine erneute Zinsfestsetzung für einen weiteren Monat. Die Sollzinsbestimmung basiert offensichtlich auf einem Referenzzinssatz plus einer Bankmarge. Wie heißt der Referenzzinssatz?

Hier ist wirklich noch Klärungsbedarf.

Antwort
von Privatier59, 31

Natürlich kann man immer wieder einen Spruch ablassen. Ob es die Bank besonders beeindruckt hängt ja wohl davon ab, was vereinbart worden war.

Kommentar von Privatperson ,

Annuitätendarlehn, Sollzinsbindung. 

Im Vertrag sind die Konditionen bis zum genannten Datum 09.03.2017 befristet. Logisch am 09.03.2016 haben wir den Darlehnsvertrag unterschrieben. 

Die Ausschüttung ist geplant zum 30.04.16

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten