Frage von Yakava, 171

Die Bank gibt an, dass eine eingeräumte optionale Sondertilgungsmöglichkeit bei der Nichtabnahmeentschädigung nicht berücksichtigt wird, stimmt das?

Muss mein Immobiliendarlehen leider schon vor der ersten Auszahlung des Kredits kündigen und daher eine Nichtabnahmeentschädigung entrichten. Bank weigert sich die optionale Sondertilgung von einer bestimmten Summe jährlich mit einzukalkulieren. Sie behauptet, nur vertraglich fest gebundene Sondertilgungen werden berücksichtigt, nicht vertraglich eingeräumte optionale Sondertilgungen.... Ist das gesetzlich berechtigt?

Antwort
von Interhyp, Business Partner, 171

Hallo Yakava,

ich empfehle Dir, Dich für eine verbindliche Beratung und Überprüfung der Berechnung an die Verbraucherschutzzentrale oder an einen Rechtsanwalt zu wenden.

Viele Grüße

Christina
Interhyp AG

Antwort
von JoachimWalter, 140

Nach meinem Kenntnisstand gibt es inzwischen Urteile, die die Bank zwingt auch künftige geplante optionale Sondertilgungen bei der Berechnung der VFE zu berücksichtigen. Gehe einfach zum nächsten Büro der Verbraucherzentrale. Ein Brief von dort , oder auch von einem Rechtsanwalt , an die Bank wird sehr schnell ein Umdenken dort bewirken.

Antwort
von LittleArrow, 126

Ist eine optionale Sondertilgung ein außervertragliches oder vertragliches Recht? Ich verstehe nämlich den Unterschied zur vertraglich fest gebundenen Sondertilgung nicht. Diese Sondertilgung ist doch stets eine freiwillige Zahlung, die der Vertrag einräumt und kein Muss.

Ungeachtet dessen, wäre vorrangig die fachlich Überprüfung der Widerrufserklärung sinnvoll, die ermöglicht Dir, ohne Vorfälligkeitsentschädigung den Vertrag zu kündigen.  Lies mal hier:

https://www.test.de/Immobilienkredite-So-kommen-Sie-aus-teuren-Kreditvertraegen-...

Antwort
von baufinord, 81

...interessant...jeder scheint zu glauben, dass es allgemeine Regeln für alle Darlehen bzw. Darlehensgeber für die Anrechnung der sog. VFE bei vorzeitiger Rückzahlung eines Darlehens gibt...mein Tipp: ein kleiner Blick ins Kleingedruckte kann einen schon auf die richtige Spur führen...es gibt nämlich auch Banken und Versicherer, die diese Anrechnung vertraglich ausdrücklich ausschließen...

Antwort
von diddi75, 83

Ein Kreditgeber muss die Möglichkeit zur Sondertilgung berücksichtigen http://www.vorfaelligkeitsentschaedigungsrechner.org/sondertilgung/. Es scheint da bereits einige Gerichtsurteile zu geben. Meines Erachtens dürfte dir deine Bank eine geringere Nichtabnahmeentschädigung nicht verwehen, da sie bei der Festlegung der Konditionen bereits die potenziellen Sondertilgungsbeträge einkalkuliert haben müssen. Würde mich in deinem Fall mal in der Verbraucherzentrale beraten lassen, ob die Berechnung korrekt erfolgt ist.

Antwort
von diddi75, 76

Bei der Berechnung muss die Sondertilgung, auch nur die Option drauf, berücksichtigt werden http://www.vorfaelligkeitsentschaedigungsrechner.org/sondertilgung/ Es scheint da schon einige Gerichtsurteile zu zu geben. Die Bank setzt sichernur darauf, dass du willig zahlst und dir nicht die Mühe machst, dich zuinformieren. Ich hab mit der Verbraucherzentrale ganz gute Erfahrung gemacht.Die helfen dir sicher auch weiter. Und ist auch billiger als einen Anwalteinzuschalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community