Frage von Hp710, 405

Ich habe vom Arbeitgeber die Bahncard 100 bekommen, wie versteuere ich die bei dienstlichen und privaten Fahrten?

Ich habe von meinem Arbeitgeber eine Bahncard 100 gestellt bekommen. Dienstreisen machen dabei ca. 50% der Kosten der Bahncard (also ca. 2000 EUR) aus.

Ich nutze die Bahncard zusätzlich für wöchentliche Reisen zwischen meinem Hauptwohnsitz und der Arbeitsstätte (Hamburg-Berlin).

Frage: Sind dadurch die nicht durch die Dienstreisen abgedeckten Kosten der Bahncard von mir als geldwerter Vorteil zu versteuern? Auch wenn es sich bei den zusätzlichen Fahrten um Fahrten zu meinem arbeitsbedingten Zweitwohnsitz handelt?

Wenn ja: Darf ich dann in meiner Steuererklärung trotzdem die volle Entfernungspauschale für das Pendeln zwischen meinem Haupt- und meinem Zweitwohnsitz angeben? Auch wenn der Geldwerte Vorteil nur bei 2.000 EUR liegt?

Wenn nein: Wie gehe ich dann mit der Entfernungspauschale um? Auch wenn die Kosten der Bahnfahrt durch die BC100 abgedeckt sind, fallen natürlich trotzdem Kosten (Fahrt zwischen Bahnhof und Wohnsitz mit dem PKW) für die Heimfahrten an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community