Frage von Tokyo, 3

Bafögvoraussetzungen

Kann meine 19jährige Tochter Bafög beantragen, obwohl mein Mann gut verdient? Wir haben sehr hohe Fixkosten, so dass wir zum Studium nicht viel monatlich beisteuern könnten.

Wer kennt sich aus? Vielen Dank für eure Hilfe.

Antwort
von Primus, 3

Beantragen kann man alles, aber ob man mit dem Ergebnis zufrieden ist, steht auf einem anderen Blatt!

Antwort
von Niklaus, 3

Deine Fixkosten interessieren das Bafög natürlich nicht. Es wäre auch nicht richtig. Hier noch ein weitergehender Rechner-. http://www.bafoeg-aktuell.de/bafoeg/bafoeg-rechner.html

Antwort
von BWLfreak, 2

Selbstverständlich kann man Bafög beantragen. Das heißt jedoch nicht, dass man auch Anspruch darauf hat. In vorliegenden Fall, würde ich aber eher nicht viel erwarten.

Antwort
von Steeler, 2

Das BAföG stellt grundsätzlich auf die Leistungsfähigkeit ab. Der eigene Unterhalt und der der Angehörigen wird mit pauschalen Freibeträgen berücksichtigt.

Was noch berücksichtigt werden kann:

  • Hohe Werbungskosten bzw. Kosten, die zur Erzielung des Einkommens notwendig sind. Diese sind im Steuerbescheid bei der Feststellung der positiven Einkünfte bereits "eingepreist".

  • Zusätzlich behinderungsbedingte Aufwendungen für Euch und Eure Kinder.

  • Weitere Unterhaltsverpflichtungen, ggf. auch gegenüber Euren Eltern.

Von den BAföG-Rechnern im Netz höre ich selten Gutes. Ich würde einfach mal einen Antrag stellen und schauen, was rauskommt.

Im Zweifel ist ohnehin Beratung durch das zuständige BAföG-Amt angesagt.

Antwort
von SBerater, 2

einen Antrag stellen kann sie. Ob sie jedoch einen positiven Bescheid bekommt, ist fraglich.

Das Bafögamt interessieren hohe Fixkosten/Privatausgaben nicht.

Antwort
von Privatier59, 2

Wir haben sehr hohe Fixkosten

Das ist wohl die Umschreibung für einen luxuriösen Lebensstil und es ist schon bemerkenswert, dass die Allgemeinheit in die Bresche springen soll um diesen zu finanzieren.

Kommentar von EnnoBecker ,

Soll sie ja gar nicht. Es geht ja nur darum, ob sie Bafög beantragen kann. Und das kann sie.

Angerechnet auf den Anspruch auf BAFöG werden zunächst die eigenen Einkünfte (bereinigt um Freibeträge) und dann die positiven Einkünfte der Eltern (ebenfalls bereinigt um Freibeträge).

Kommentar von Privatier59 ,

Na gut, mein Ferrari muß demnächst in die Jahreswartung. Deshalb immatrikuliere ich mich wieder und beantrage Bafög, für mich und mein Auto!

Kommentar von EnnoBecker ,

Kannst du machen. Dagegen gibt es kein Gesetz und die Sachbearbeiterin braucht ja auch mal wieder was für ihre Kolumne "Lustiges vom Bürostuhl" in der Bäckerblume.

Antwort
von bienchen33, 2

hilft hier nicht auch google gut? Ich hab das mal für Dich erledigt -schau hierzu http://www.bafoeg-rechner.de/Rechner/

Antwort
von EnnoBecker, 2

Na klar kann sie beantragen, was sollte dagegen sprechen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community