Frage von Wallie,

BAföG plus 400 euro Job plus AE

Hallo ich habe da mal einen Frage. Ich studiere und erhalte BaföG. Zu dem habe ich einen Job auf 400 Euro Basis, diese ereiche ich jedoch nie. Ich habe nun ein ASta-Amt inne und erhalte dafür 250 Euro. Kann dies als Übungsleiterpauschale gesehen werden (also bis zu 2100 Euro) und danach zu meinem Gehalt gerechnet werden? Oder sind es zwei getrennte Dinge, die nicht vermischt werden dürfen? Über eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen.

Antwort
von bobbyC,

Der Job auf 400€-Basis ist üblicherweise abgegolten und damit außen vor bei der EKSt-Erklärung. Das ASta-Amt ist ja eine Verbandstätigkeit, die auch einen eigenen Aufwand beinhaltet. Dazu habe ich folgendes gefunden:

"Erhalten Sie für Ihre ehrenamtliche Verbandstätigkeit ein Tagegeld oder sonstige Entschädigungen, sollten Sie Folgendes wissen: Sind die gezahlten Vergütungen nur unwesentlich höher als die tatsächlichen Aufwendungen, bleibt die "Mehrerstattung" steuerfrei. In diesem Fall ist davon auszugehen, dass es an der Einkunftserzielungsabsicht fehlt. Es wird kein Arbeitsverhältnis angenommen. Also braucht auf die Mehrerstattung auch keine Lohnsteuer einbehalten werden (H 70 LStR "Allgemeines"; BFH-Urteil vom 23.10.1992, BStBl. 1993 II S. 303).

Also tatsächlichen Aufwand (Fahrt- und Telefonkosten usw.) berechnen und vergleichen mit Einnahmen. Details sind zu finden bei http://www.steuerrat24.de/dynasite.cfm?dssid=2050&dsmid=5255#dstitle_24140

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community