Frage von miopiggy,

Bafög: Ehrenamt mit. AWE und 400€ Job

Hallo zusammen,

ich habe folgende Frage:

ich bekomme Bafög (und 174€ Halbwaisenrente, falls das was zur Sache beiträgt) und arbeite momentan auf ehrenamtlicher Basis mit AWE. Da ist ja der Freibetrag 2100€. Manchmal verdiene ich 300€ monatlich, manchmal mehr. Wenn ich über den 2100€ bin, werde ich dort mit einem 400€ angestellt, aber das tut nichts mehr zu Sache gerade ;)

Bisher dachte ich, dass ich daher momentan nicht anders arbeiten kann, bzw. dass die 2100€ schon zu den 4.800€ (Bafög Höchstgrenze) zählen - dies ist aber nicht der Fall?

Dh. ich könnte die nächste zB vier Monate AWE + 400€ Job haben = z.b. 700€ monatlich und danach nur den 400€ = 400€ monatlich

und das ist fürs Bafögamt okay?!

Vielen Dank für eure Antworten

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von jowaku,

a) Die Jahresgrenze beim Bafög beträgt 4.880 € pro 12 monatigem Bewilligungszeitraum (nicht pro Kalenderjahr!).

b) Die Übungsleiterpauschale beträgt ab 2013: 2.400 €/Jahr, die Ehrenamtspauschale ab 2013: 720 €/Jahr Du musst klären, welche der Beiden auf Dich zutrifft.

c) Was beim Bafög zum Einkommen gerechnet wird, steht in § 21 BAföG http://www.gesetze-im-internet.de/baf_g/__21.html . Übungsleiterpauschale und Ehrenamtspauschale stehen dort nicht mit drin.

SIehe dazu auch w.ehrenamt-deutschland.org/verguetung-aufwandsentschaedigung/bafoeg.html (musst noch 2w davor stellen).

Kommentar von miopiggy ,

vielen dank fr deine antwort.

ich deke, dass es eher die Übungsleiterpauschale ist, allerdings hab ich bei Wikipedia (jaja) noch zusätzlich gefunden

1.3 3. Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Vormundschaften, Pflegschaften und Betreuungen (ab 2011) 1.4 4. Aufwandsentschädigungen für weitere ehrenamtlich ausgeübte Nebentätigkeiten

und ich glaube diese hätte ich. weißt du, wie es sich damit verhält?!

Antwort
von Rentenfrau,

Hallo miopiggy, die Übungsleiterpausche (2012 noch 2100 Euro im Jahr, ab 2013 2400 Euro im Jahr) wird steuer- und sozialversicherungsfrei bezahlt. Ich nehme an, daß diese Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Tätigkeit auch beim Bafög-Amt nicht als Einkommen zählt. Da dies aber für Dich als Student eine existenielle Bedeutung hat, würde ich mich persönlich beim Amt für Ausbildungsförderung erkundigen und Dir das Ergebnis schriftlich geben lassen. Du könntest dann, wenn es so klappt, wie ich denke: mtl. die 200 Pauschale und 200 Euro Nebenhob beziehen.

Antwort
von jowaku,

oder auch hier mal fragen:

Sehr gutes Bafög-Forum:

http://studentenwerk-aachen.de/bafoeg/bafoeg/bafoegforum/start.asp

Die antworten in ein bis 2 Werktagen.

Es kommt aber keine E-Mail-Benachrichtigung, weil keine Anmeldung nötig. Musst halt gelegentlich mal reinschauen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community