Frage von Phillie, 47

Azubi-Lohn ist 300 €, Arbeitskleidung bei Hartz IV nicht als Werbungskosten absetzbar, habt Ihr Rat?

Hi, mein Azubi-Lohn liegt bei 300 Euro, daher - so sagte mir die Sachbearbeiterin vom Jobcenter - kann sie die (teure, da Übergröße) Arbeitskleidung nicht bei Hartz IV als Werbungskosten absetzen, das ginge nur bei Einkommen von über 400 Euro. Echt ungünstig. Habt Ihr noch einen Rat für mich? Brauche immer wieder Arbeitsklamotten, da die bei mir leider schnell kaputt gehen, das kosten ganz schön Kohle.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von HartzEngel, 44

Mein Rat: laß Dir das schriftlich vom Jobcenter geben und lege dann Widerspruch ein, denn Azubi verdienen auch mal unter 400 Euro. Alternativ: Freie Förderung nach dem SGB II (§ 16 f).

Antwort
von VirtualSelf, 42

Da irrt die XXX.
Schriftlicher Antrag, bei Ablehnung Widerspruch und Fachaufsichtsbeschwerde mit dem Hinweis, die unfähige Mitarbeiterin möge sich bitte mal mit ihren Fachlichen Hinweisen zu §§ 11 SGB ff.auseinandersetzen:

Bei Auszubildenden in einer beruflichen Ausbildung kann unabhängig von der Höhe der Ausbildungsvergütung (also auch unter 400 EUR monatlich) auch ein 100 EUR übersteigender Betrag abgesetzt werden, wenn die Ausgaben für Ausbildungsmaterial und Fahrtkosten notwendig entstehen und nachgewiesen werden. Dies gilt für betriebliche und überbetriebliche Ausbildungen gleichermaßen.

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A01-Allgemein-Info/A015-Oeffentli....

RZ 11.167

Kommentar von ffsupport ,

Lieber Virtualself,

ich möchte dich bitten auf Beleidigungen in jeglicher Form zu verzichten. Diese helfen niemandem weiter und mindern den Gesamteindruck von der an sich inhaltlich sinnvollen Antwort.

Freundliche Grüße

Jürgen vom Finanzfrage.net Support

Kommentar von Gaenseliesel ,

VirtualSelf, ich finde den Hinweis super und sehr hilfreich für den Azubi !

Nur der Link - der funktioniert bei mir nicht :-(( K.

Kommentar von Gaenseliesel ,

;-)) ah ja, dann war ich doch schon auf dem richtigen Weg ! Alles klar !

Scheinbar ist @Phillie auch damit erfolglos geblieben :

http://www.finanzfrage.net/frage/problem-hartz-iv-bekomme-bab-dem-grunde-nach-ab...

Danke ! Gruß !

Kommentar von VirtualSelf ,

Den Hinweis dort habe ich erst gestern angefüg (kurz bevor er diese neue Frage hier stellte).

Kommentar von Gaenseliesel ,

ach so ! ok, auf das Datum hatte ich tatsächlich nicht geachtet.

Hoffentlich kommt dann endlich Bewegung in die Sache ! Wäre ansonsten wirklich kontraproduktiv, von dem minimalen Lohn auch noch solche Ausgaben bestreiten zu müssen.

K.

Antwort
von blnsteglitz, 34

Die Frage verstehe ich nicht so ganz - :-(((

Mag ja vielleicht an der Uhrzeit liegen ;-)

BENÖTIGTE Arbeitskleidung während der Ausbildung muss der AG stellen/bezuschussen - oder irre ich da ??

Kommentar von Typderfinanzen ,

Nicht unbedingt, nur wenn es sich z.B. um Sicherheitskleidung (Helm. Schuhe etc) handelt.

Als Banker bekommste Anzüge, Schuhe, Hemden und Krawatten auch nicht bezahlt, leider ...

Kommentar von blnsteglitz ,

lach - ja klar. Aber die BankAzubis bekommen auch wesentlich mehr als 300€ Gehalt - oder? Ich muss doch nicht etwa Mitleid mit dir haben?

;-)))))

Kommentar von Typderfinanzen ,

Mit mir nicht, meine Azubi-Zeit ist vorbei, aber so viel verdienen die nachwuchs-ackermanns nun auch nicht, 800€ netto, wenn man überlegt, im schnitt alle 2 Monate n halbwegsanständigen Anzug kaufen, kaum staatliche Förderung naja arg viel besser ist da auch net

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community