Frage von Pulus, 28

Autoversicherung ging rauf, obwohl SF-Klasse besser wurde, ging Euch das auch so?

Meine Autoversicherung ging nun rauf (fast 50 Euro), trotz daß meine SF-Klasse besser wurde (hatte keinen Unfall), erging Euch das auch so? Habe auch Probeberechnungen bei anderen Versicherung gemacht, da war es auch nicht billiger. Ist es Euch auch so ergangen? An was kann das liegen? Wißt Ihr Rat, wie die Versicherung günstiger werden kann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gammoncrack,

Das es trotzdem teurer wurde, kann mehrere Gründe haben.

Die Regional- und/oder Typklasse hat sich geändert und/oder der Versicherer hat den Beitrag durch eine Beitragsanpassung erhöht. Hierzu müsstest Du allerdings eine Information erhalten haben.

Außerdem bedeutet eine bessere SF-Klasse nicht unbedingt eine Beitragsveränderung. Hier sind die Beitragssätze entscheidend. die sind aber in etlichen SF-Klassen gleich. Hast Du den höchsten SFR erreicht, geht es nun einmal nicht besser.

Du kannst natürlich einmal bei der Versicherung, dem Vermitller oder dem Makler anrufen und fragen, ob der aktuelle Tarif günstiger ist als Deiner. Da aber der 1.1. vorbei ist und wenn das die Hauptfälligkeit Deines Vertrages ist, kannst Du nur noch kündigen, wenn eine zusammengefasste Änderung der Typ- und Regionklasse, verbunden mit einer Beitragserhöhung, Dir mit der Rechnung erst vor ein paar Tagen zugegangen ist. Nach dem Zugang der Information hast Du 4 Wochen Zeit.

Der eigene Versicherer zeigt sich aber oft bei einer Umstellung in einen anderen Tarif kulant.

Kommentar von Primus ,

Da spricht der Fachmann.... D.H.

Kommentar von gammoncrack ,

Danke :-)

Kommentar von Candlejack ,

wer kritisiert muß auch loben können ;-) DIE Antwort ist klasse. DH.

Kommentar von gammoncrack ,

Auch: Danke!

Und nun suche ich schon verzweifelt die Kritik bei einem Kommentar von mir :-)). Dann könnte ich mich ja im Gegenzug dort ergeben.

Kommentar von Candlejack ,

Oi, der Name ist mir seit geraumer Zeit bekannt und ich war der Meinung, auch schon kritisiert zu haben... naja, vielleicht nur heimlich gemeckert, weil hier immer weniger Kritik verstehen und das in Bashing übergeht.

Kommentar von gammoncrack ,

Falls Du es findest, bitte melden. Wegen des "Ergebens" :-))

Kommentar von Pulus ,

Danke für die gute Antwort. Ich rufe dort mal an.

Antwort
von Primus,

Das ist meist regional bedingt.

Wenn diese Fahrzeugklasse in Eurer Stadt durch Unfälle, Diebstahl, Aufbrüche usw. hohe Kosten verursacht hat, steigen halt die Preise für alle.

Antwort
von kpp1958, 28

Erhöhung ist mir auch passiert SF7 (38%) auf SF8 (37%), habe das Recht auf Sonderkündigung genutzt und mir einen anderen Versicher gesucht. Mal sehen wie das ausgeht.

Kommentar von gammoncrack ,

Wie das ausgeht? Du hast einen neuen Versicherer!

Antwort
von DD586, 22

Wir haben genau das gleiche Problem, von sf 14 auf sf 15 und fast 50€ teurer, man sagte mir das liegt an dem erhöhtem Hagelschaden Fällen im letzten Jahr. Daberi haben wir noch keinen gehabt mit unseren Fahrzeugen... Kann man wohl nicht machen außer günstigeren suchen...

Kommentar von Primus ,

Und Du meinst,, dass das nach 2,5 Jahren noch relevant ist?

Antwort
von Niklaus,

Ja das ist bei fast allen Versicherungen so. Das liegt am ruinösen Preiskampf und der Geiz ist g.e.i.l Mentalität der Kunden.

Antwort
von Privatier59,

Wer den Wirtschaftsteil der Zeitung in den letzten Monaten aufmerksam gelesen hat, der ist nicht über den Prämienanstieg erstaunt. Ich bin im Gegenteil erstaunt, wie wenig ich heute für meine PKW-Versicherung zahle und das trotz Prämienanhebung. Der Wettbewerb ist dort mörderisch und gerade die Autoversicherung gilt als Aufhänger für weitere Abschlüsse in anderen Sparten und wurde -und wird vermutlich immer noch- subventioniert. Und wie es günstiger werden kann? Verkauf Dein Auto!

Kommentar von Pulus ,

nein, nicht Auto verkaufen, wie soll ich dann zur Arbeit kommen, bei uns gibts keine U-Bahn und kaum Busse.....

Antwort
von jona968,

Das Problem kann unterschiedlich gelagert sein:

Vermutlich sind die allgemeinen Kosten gestiegen, dass Deine Kfz-Versicherung nicht um eine Beitragsanpassung herum kam.

Mein Beitrag ist auch um 15 Euro monatlich gestiegen trotz: -neue SF-Klasse (von 20 in 21) -bessere Regionalklasse und -bessere Typklasse

Also habe ich vom meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht und bin zu einem anderen Anbieter gewechselt.

Wichtig ist aber, dass Du nicht allein auf den Preis schaust. Achte auf alle Leistungen, die für Dich individuell notwendig sind.

Durch den Wechsel zahle ich also nicht wie bei meiner bisherigen Kfz-Versicherung rund 60 Euro im Monat, sondern nur noch 35 Euro.

Auch wenn ich die letzten fünf Jahre zufrieden war, bleibt mir bei einer solchen Differenz keien Wahl, zu wechseln.

Antwort
von FREDL2,

Ja, das wäre auch bei mir so gewesen. Ich habe aber ein gutes Kundendienstbüro.

Nach einem Anruf bei denen zahle ich nun so ziemlich genau den Betrag, der auch im Vorjahr fällig war - bei unveränderter Leistung.

Kommentar von Candlejack ,

das ist in DEINEM Fall mit DEINEM Auto so, muss bei anderen aber nicht so sein. Ich habe letztes Jahr wieder viele Kunden verglichen - bei wenigen gab es Ersparnisse, die meisten hatten keine Chance. Einfach mal weniger Unfälle bauen = weniger Schadensquote = weniger Ausgaben = weniger Prämie. Aber im deutschen Straßenverkehr regiert Aggression und Rechthaberei, die ich in nur sehr wenigen Ländern erlebt habe.

Antwort
von obelix,

das wird vielen so gehen. Viele Versicherer verdienen bei Kfz-Versicherungen kein Geld mehr, daher war zu erwarten, dass der Preiskampf ein Ende haben wird.

Was machen? Überlegen, ob man Teile des Versicherungsschutzes kündigen kann. Wenn das auch nicht hilft... Zahlen und fertig.

Antwort
von Kollek,

Wißt Ihr Rat, wie die Versicherung günstiger werden kann?

ein Moped kaufen, da kostet die Haftpflicht im ganzen Jahr 50,00 EUR oder eine Bahncard (?).

Kommentar von Pulus ,

netter Rat :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community