Frage von Rentenfrau, 4

Autohaus bietet für Elektro-Smart Leasingvetrag, die Rate wäre günstiger als Kreditrate, aber wieso?

Das Autohaus bietet mir für den Elektro-Smart einen Leasingvertrag an. Diese Rate wäre 120 Euro im Monat günstiger als die Kreditrate (also wenn ich den Smart bei der Mercedes-Bank finanzieren würde). Nur wieso, verstehe ich nicht recht. Der Autoverkäufer meinte nur, das Leasing würde mehr gefördert. Ich habe bisher noch nie ein Auto geleast, nur gekauft oder auf Kredit verkauft. Was haltet Ihr vom Auto leasen? Danke Euch.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 4

Die Hersteller geben ihren eigenen Leasinggesellschaften sehr attraktive Rabatte, damit die durch günstige Bedingungen den Verkauf fördern.

Im Prinzip sind das nichts anderes als verdeckte Rabatte.

Wenn bekannt würde, dass Mercedes, oder BMW 20 % Rabatt gibt, wäre es schlecht, also werden eben super Leasingraten gemacht und darin die Rabatte versteckt. die können zum Teil sogar extrem sein.

Grundsätzlich bin ich kein Freund vom leasen, aber dies sind eindeutig die Ausnahmen, nämlich wo es sich lohnt.

Nur bei den Bedingungen zur Rückgabe aufpassen. Gibt es Kilometerbegrenzungen? gibt es einen fairen Rücknahmepreis usw.

Kommentar von Rentenfrau ,

Danke wfwbinder, der Vertrag geht über 48 Monate, 10.000 km pro Jahr darf ich fahren, sind es mehr muß ich zahlen, sind es weniger, bekomme ich Geld.

Antwort
von Primus, 4

Hallo Rentenfrau,

handelt es sich um einen Kauf-Leasingvertrag, treibt die günstige Monatsrate die Abschlussrate in die Höhe. Das bedeutet, Anzahlung und gezahlte Raten bestimmen die Schlussrate.

Gibst Du den Wagen nach Ablauf des Vertrages wieder zurück, heisst es für Dich, durchzurechnen, ob es Dir die Sache wert ist, jahrelang zu zahlen und am Schluss wieder ohne Kfz zu sein.

Es gibt natürlich genügend Leute, die sich auf diesem Wege alle 3-4 Jahre einen neuen Wagen zulegen, haben allerdings nie ein eigenes Fahrzeug.

LG ;-))

Kommentar von Rentenfrau ,

Danke Dir.

Antwort
von TopJob, 3

Also wenn der Leasingvertrag erstmal günstiger ist als die Kreditrate ist dieses durchaus erklärbar. Schon alleine mit der Tatsache, dass dir das Auto nach dem Abbezahlen des Kredits gehört, nach dem Auslaufen des Leasingvertrags hingegen das Fahrzeug zurückzugegben ist. Alternativ kannst du es natürlich auch ablösen, hier ist jedoch dann noch einmal eine Zahlung fällig.

Kommentar von Rentenfrau ,

Danke TopJob, aber auch bei einem Darlehen über 4 J (wo ich mtl. 120 Euro mehr zahlen müßte, bliebe eine entsprechend hohe Restrate zu zahlen).

Antwort
von freelance, 3

da müsste man die Eckdaten kennen. Wenn du Leasing für einen Pkw nimmst mit sehr wenig km und einer hohen Anzahlung, dann wird auch hier die Rate geringer sein als bei einer Finanzierung, bei der die Anzahlung mglw. geringer ist bzw. wo es keine km zu berücksichtigen gibt.

Der Autoverkäufer meinte nur, das Leasing würde mehr gefördert

da hast du die Lösung: es ist die Förderung. Hinter der steht wohl der Hersteller selbst. Man müsste in die Details sehen, um genau festzustellen, wodurch der Preisvorteil in der Rate entsteht.

Was ich vom Leasen halte? Meist wenig, ausser ich habe gewerbliches Leasing. Wenn das Leasing ausläuft, kommt es oft zu grossen Überraschungen, wenn sich der Händler querstellt und weniger für den Pkw bietet oder Reparaturen fordert.

Kommentar von Rentenfrau ,

Danke für Deine Antwort, der Vertrag geht über 48 Monate, darf 10.000 km je Jahr fahren, fahre ich mehr muß ich zahlen, fahre ich weniger bekäme ich Geld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community