Frage von Minimilk, 3.213

Autofinanzierung abgelehnt - welche Möglichkeiten gibt es noch?

Ich wollte mir mit meinem Partner zusammen einen neuen Kleinwagen kaufen, da unser alter nächstes Jahr definitiv nicht mehr über den TÜV kommt. Da ich mal Probleme mit der Schufa hatte, sollte das dann auf meinen Partner laufen, da er keinen negativen Einträge hat. Das wissen wir auch genau. Die Finanzierung sollte auf eine monatl. Rate von 172 Euro (ohne Anzahlung) belaufen. Der Gesamtpreis des Wagens wäre 13.500 Euro nach Abzug für unseres alten Wagens. Dennoch wurde die Finanzierung von der betreffenden Bank das Autohauses abgelehnt. Wir verstehen das einfach nicht. Mein Partner hat ein Nettoeinkommen von 1.514 Euro, von daher wäre die Rate auch Problemlos tragbar. Und wie gesagt er hat keine negativen Schufa-Einträge. Er hat ja auch vor kurzem ohne Probleme ein Handy Vertrag bekommen. Warum wird das also abgelehnt? Für den Autoverkäufer war damit auch die Sache erledigt und wollte uns auch keinerlei Alternativen anbieten ob es nicht doch irgendwie Möglichkeiten gibt. Meine Mutter hat angeboten dass evtl. dann auf sich zu machen mit der Finanzierung, da sie aber schon 70 Jahre alt ist kann man davon ausgehen dass die das auch sofort ablehnen. Gibt es denn keinerlei Möglichkeiten? Wie wäre es z.B. wenn man eine Anzahlung von 6.000 Euro bar auf den Tisch machen würde? Gäbe es da eine Möglichkeite uns entgegenkommen mit einer Restfinanzierung? Allerdings müsste ich dafür meine Lebensversicherung kündigen und das wäre der allerletzte Ausweg. Wer kennt sich aus und kann uns Tips geben? Bitte nur Ernstgemeinte Antworten.

Antwort
von Privatier59, 2.676

Warum wird das also abgelehnt?

Da können wir nur mutmaßen dass der Bank das Gesamteinkommen einfach zu niedrig war. Habt Ihr es denn schon bei einer anderen Bank versucht? Wenn Ihr Eigenkapital vorweisen könnt, wird die Finanzierung sicher überall einfacher. Ob die Bank des Autohauses (Autoherstellers?) dann mit sich reden läßt, müßt Ihr erkunden. Mein Rat wäre, einfach eine Nummer kleiner zu fahren und die Anschaffung eines preiswerteren Wagens in Erwägung zu ziehen.

Kommentar von EnnoBecker ,

dass der Bank das Gesamteinkommen einfach zu niedrig war.

Eben. Der Kerl bringt 1.514 nach Hause, was das Mädel beisteuert, steht nicht da. Also ist wohl eher Null zu vermuten.

Mit 1,5k kommste aber nur bis zum 8. des Monats oder so. Jedenfalls bei mir ist diese Summe bereits weg, bevor der Monat überhaupt angefangen hat. Da würde kein Auto reinpassen.

die Anschaffung eines preiswerteren Wagens in Erwägung zu ziehen.

Die einzig logische Alternaztive, wenn man überhauptb ein Auto benötigt.

Kommentar von Privatier59 ,

Tja, Sparen scheint wirklich aus der Mode gekommen zu sein.

Kommentar von HilfeHilfe ,

Hallo ?

gib mir 1,5k , die verprasse ich dir an nem guten Samstag Abend !

Kommentar von EnnoBecker ,
Kommentar von EnnoBecker ,

Ich finde, dass mein voriger Kommentar den Nagel genau auf den Daumen trifft....

Antwort
von Ernestine178, 2.789

Wenn ihr nach eigenen Angaben mit eurem Einkommen das Auto locker finanzieren könnt, warum konntet ihr dann nicht vorher den Betrag ansparen. Das ist unlogisch und unglaubwürdig. Denn mit Finanzierung wird es durch die Zinsen teurer.

Antwort
von SBerater, 2.688

die Antwort könnte der wissen, der die Daten für die Finanzierungsprüfung eingegeben hat.

Ich vermute, dass denen einfach die 1,5k nicht ausreichten als Sicherheit für die monatliche Rate. Wie könnte man die Chancen verbessern? Sicherlich durch eine Anzahlung. Oder durch einen Bürgen.

Ob die Mutter hilft, kann keiner sagen. Zu vermuten ist, dass das Alter bei einer Ratenzahlung wenig hilft.

Probiert es mit einer Anzahlung. Oder ihr kauft eine günstigere Karre cash. Dann ist das Thema auf jeden Fall vom Tisch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten