Frage von Manni,

Auto kauf oder Leasing als Selbständiger?

Hallo zusammen!

ich habe mal ein paar genrelle Fragen zum Autokauf/Leasing.

Gibt es eine Faustregel für Selbstständige, wann sich eher "Leasing" oder "Kauf" für den Firmenwagen lohnt? Der Wagen würde auch privat genutzt, aber nur zu 25-35%, also weit aus mehr gewerblich.

Sagen wir mal jemand verdient Brotto irgendwas über 60k. Und er will ein Auto, aber den nächsten Wagen nur für ca. 1-2 Jahre und dann einen anderen.

Ist dann ein Autokauf überhaupt sinnvoll, denn er kann ja dann in den 1-2 Jahren gerade mal ein Viertel oder die Hälfte absetzen. Leasingraten aber ganz.

Oder ist das falsch gedacht, da man den Wagen ja dafür nach den 1-2 Jahren wieder verkauft und dann ja wieder Geld wieder bekommt und somit ist es egal, ob man nur einen Teil abgesetzt hat, weil man mit Leasing eh mehr gezahlt hätte?

Sagen wir mal es geht um ein Auto, das so im Rahmen 17-20k kostet.

Was sagt ihr dazu? Bzw. wie könnte man das nachrechnen, welche Faktoren spielen alle eine Rolle?

Danke Euch!

Antwort von wfwbinder,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Also vom Grundsatz her ist leasing nur eine Finanzierungsform, also eine Frage des Effektivzinses.

die frage der Steuer kommt dazu, stimmt, aber die Abschriebung und die Zinsen die man abzeiht sind ja auch kostenund immerhin hat man bei den Zinsen, wenn es ein Ratenkredit ist, ja eine kleine Variationsmöglichkeit.

Wenn man aber den Wagen nur so kurz nutzen will, dann könnte Leasing wirklich günstiger werden, weil die Fahrzeugunternehmen eventuell besonders günstige Rücknahmepreise gewähren, die man nicht bekommt, wenn man den Wagen frei verkauft.

Eine interessante Möglichkeit so etwas zu kalkulieren, hat man bei

www.sixt.de

Die sind im Leaisng leistungsfähig und immer eine gute Instanz, wenn man mit einem Angebot des Markenleasingunternehmens vergleichen will.

Antwort von Ken33,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Also ich kenne mich bei diesem Thema eigentlich nicht ganz so gut aus, aber generell habe ich mal gehört, dass sich Leasing eines Fahrzeugs für Firmenkunden mehr lohnt, da du dies von der Steuerabsetzen kannst. Deshalb solltest du mal vergleichen: Kosten des Kaufs (natürlich Wiederverkaufswert nach 2 Jahren einplanen) und Kosten vom Leasing (abzüglich der Steuerersparnis). Da du den Wagen ja nur 2 Jahre haben willst, könnte ich mir vorstellen, dass Leasing sich für dich lohnt.

Antwort von Wechselstubb,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich für meinen Teil empfehle einen Finanzkauf. Leasing ist zwar bilanzneutral, aber der Finanzkauf hat Vorteile gegenüber dem Leasing. Beim Leasing musst Du mit Restzahlungen rechnen und mi den ganzen übergabekosten an die Leasingfirma nach Beendigung/Auslaufen des Vertrages. Das kalkuliert man leider nie mit ein.

Antwort von Manni,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Scheint mir sehr schwer das zu kalkulieren, was nun am Ende günstiger steht. Falls noch jemand tipps hat, gerne her damit.

Antwort von albwolf,

Also wenn du nur 1-2 Jahre das Auto fahren willst, dann rate ich eher zu leasing, da musst du dich nicht um den verkauf kümmern. Lass dir mal von verschiedenen Händlern angebote machen und geh mal zu deiner Hausbank und frag was eine Finanzierung kostet. Geh dann auch mal als "Barzahler" (wenn du Finanziren würdest zum Autohändler und versuche zu handeln. Du musst schon sehr vergleichen. Da kannst du am Ende 1.000,-€ bis 2.000,-€ sparen, wenn du es richtig anstellst

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community