Frage von Dilan6262, 154

Ausziehen ohne Erlaubnis der Eltern?

Hey, ich werde im Juni 18 Jahre alt und möchte ausziehen. Ich fange wahrscheinlich am 01.08 eine Ausbildung als HoFa an & will schon seid ca1 Jahr ausziehen weil ich es zuhause nicht mehr mit mein Eltern aushalte es ist schon Krank wie sie drauf sind.Ich darf kaum raus nichts machen. Das einzige was ich darf ich zuhause sein.. Ich weiss, es ist schwer aber würde es hierbei eine Möglichkeit geben? Meine Eltern kommen nicht aus Deutschland haben ne andere denk weisse und wollen aufkeinfall das ich ausziehe mein Vater hat mir schon gedroht und meinte egal wo ich hinziehe wo ich bin er würde mich finden und mich umbringen wenn ich ausziehe

Antwort
von Snooopy155, 57

Eine Lösung kann in Deinem Fall Dir möglicherweise Dein Ausbildungsbetrieb anbieten. Dazu solltest Du aber mit Deinem Ausbilder das Gespräch suchen.

Um Deinen Ausbildungsvertrag alleine unterschreiben zu können, mußt Du 18 Jahre alt sein, ansonsten müssen Deine Eltern mit unterschreiben. Vielleicht kannst Du mit diesem Betrieb aushandeln, dass Du an Deinem 18. Geburtstag erst den Vertrag unterschreiben kannst um so das Mitspracherecht Deiner Eltern zu umgehen.

Dann würde ich den Ausbilder auch fragen, ob er die Möglichkeit einer Unterbringung am Ausbildungsplatz für möglich hält oder sogar wünscht. Dann könntest Du nämlich ebenfalls von zuhause ausziehen und es würde Deine Eltern nicht so vor den Kopf stoßen - denn ihre erzkonservative Einstellung werden diese kaum noch ändern.

Antwort
von Gaenseliesel, 76

Hallo Dilan6262,

in deinem Problem ( nachvollziehbar ) ist es ganz schwierig zu raten. Deine Familie entstammt einem erzkonservativen Kulturkreis. Für junge Mädchen die hier in Deutschland aufgewachsen sind, sind Spannungen beinahe vorprogrammiert. 

Ich denke du müsstest dir Rat und Hilfe von dehnen holen, die sich mit dieser Problematik besser auskennen.

Ich würde dir gern helfen und habe dir deshalb folgenden Link herausgesucht:

 http://www.papatya.org/ueber-uns-maedchen.html

es ist eine anonyme Kriseneinrichtung für Frauen und Mädchen mit Migrationshintergrund, die Schutz und Hilfe bietet. So wird es dort zumindest beschrieben.

Ich würde mich freuen, sollte dir dort geholfen werden können.

Viel Glück und Alles Gute !

Antwort
von althaus, 97

Das Problem haben viele, daß ausländische Eltern sich nicht in die Deutsche Gesellschaft integrieren wollen und einem nicht die Freiheit lassen sich zu entwickeln. Ich würde nicht Nägel mit Köpfen machen, sondern mit Ihnen viel diskutieren und erklären worauf es Dir ankommt. Bist du männlich oder weiblich? Welche Nationalität haben Deine Eltern? Ich frage nur, um wissen zu wollen, wie erst es zu nehmen ist. Es ist schon ein Unterschied, ob die Eltern italiener oder türken sind. Letztere habe es schwieriger und man muss die Drohung der Eltern erst nehmen. Mache auf jeden Fall Deine Ausbildung und lass Dich nicht davon abbringen. Mit einer abgeschlossenen Ausbildung hast Du es dann viel einfacher auszuziehen und einen Job zu finden. Solange musst Du es noch zu Hause aushalten, schätze ich. 

Kommentar von Dilan6262 ,

Ich bin weiblich und bin türkisch, kurdisch.. Ich kann leider nicht mehr 3 Jahre warten ich beisse schon seid Jahren auf meine Zähne meine Mutter droht mich ebenfalls ist ja nicht nur mein Vater hab noch ein älteren bruder 

Kommentar von althaus ,

Das Problem wird sein, daß Du Dir eine Wohnung mit einem Ausbildungsgehalt nicht leisten kannst, daher wird Dir nichts anderes übrig bleiben als weiterhin zu Hause zu wohnen und es auszuhalten. Es sei denn Du heiratest, aber dann kann es gut sein, daß Du vom Regen in die Traufe kommst. Leider! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten