Frage von ella4, 6

Ausziehen, aber Finanzamt sagt nein

Hallo Leute, ich bin 17 und mache nächstes Jahre eine Ausbildung. Ich will dieses Jahr ausziehen. Ich bekomme finanzielle Unterstützung vom BAföG. Das Problem ist Finanzamt sagt ich darf nicht ausziehen weil ich minderjährig bin. Was passiert, wenn ich ohne ihre Zusage ausziehe? Verweigern sie ihre Hilfe im Zukunft? :O Danke schon mal :)

Antwort
von Snooopy155, 6

Das Finanzamt ist bei Deinem Auszug überhaupt nicht mitbestimmungsberechtigt, aber Deine Eltern sehr wohl. Wenn Du mit Zustimmung Deiner Eltern ausziehst und diese dann auch den Mietvertrag unterschreiben und unter bestimmten Voraussetzungen auch das Jugendamt zustimmt gibt es keine Probleme.

Antwort
von SBerater, 6

Dem Finanzamt ist das schnurz! Deinem persönlichen Finanzminister mglw. nicht. Wenn der keinen Rettungsschirm für dich ausrollt, dann gilt oft die Regel: "solange du deine Füsse unter meinen Tisch, .....".

Man sollte sich genau überlegen, was man tut, denn wenn der Finanzminister nicht mehr zahlt, dann kann es schnell eng werden. Das haben schon viele versucht.

Antwort
von Privatier59, 4

Das Finanzamt will nicht, dass Du Dich ausziehst? Na ja, vielleicht wollen die nur keine Wirtschaftsförderung für die Augenärzte machen und das Blindengeld würde den Staatsetat auch unmäßig belasten.

Antwort
von anitari, 3

Was passiert, wenn ich ohne ihre Zusage ausziehe?

Gar nichts.

Du meinst sicher das Amt von dem Du die Finanzen bekommst!?

Das wäre dann das Eltern- oder BAföG-Amt. Wobei letzteres auch nicht bestimmen kann ob Du ausziehen darfst oder nicht.

Antwort
von jonischmidt, 2

Hallo

das Finanzamt, hat gar nichts zu sagen in Bezug auf wann du ausziehst.

Gruß

Antwort
von Niklaus, 2

Was hat das Finanzamt mit deinem Auszug zu tun. Du bringst da etwas durcheinander.

Antwort
von Primus, 2

Zu meiner Jugendzeit nannte man die Eltern Regierung. Heutzutage also Finanzamt!

Tja - so ändern sich die Zeiten.....

Antwort
von gammoncrack, 2

Die müssen zustimmen.

Finde ich schon witzig, die Eltern als Finanzamt zu bezeichnen. Aber eine nette Umschreibung.

Kommentar von EnnoBecker ,

Sehr schön.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community