Frage von otifantt,

Auszahlung aus Lebensversicherung

Meine Schwiegermutter hat ca. 3.500 Euro aus Ihrer ausgelaufenen Lebensversicherung ausgezahlt bekommen. Das Geld haben wir auf ein privates Sparbuch gezahlt, wo nur meine Frau heran kann. Dieses Geld soll im Sterbefall genutzt werden. Hat das JobCenter rechte an dieses Geld?

Antwort
von imager761,

Das käme darauf an, wie hoch ihr anrechenbares Schonvermögen insgesamt wäre und wie alt ihre Schwiegermutter ist.

Und ob sie Grundsicherung wg. Pflegekostenlücke bezöge oder Rentnerin ist.

Nur eine Sterbegeldversicherung wäre unantastbar, Sparvermögen nicht.

Demnach kann das Geld auch auf fremden Konten geparkt voll oder teilweise aufgebraucht verlangt werden, bevor der Steuerzahler Hilfe zum Lebensunterhalt zahlt, weil die Bestattungsverpflichteten sich der erwarteten Beerdigungskosten entledigen möchten :-)

G imager761

Kommentar von otifantt ,

Sie wird dieses Jahr 60, also noch keine Rentnerin.

Kommentar von Gaenseliesel ,

lies den Link von Privatier59 ! Eigentlich ist darin alles erklärt ! Falls nicht, Frage nachschieben !!! K.

Antwort
von Privatier59,

Schon mal was von Schonvermögen gehört? Wenn nein, hier wird es erklärt:

http://www.hartz-4-empfaenger.de/hartz-4-vermoegen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community