Frage von KATJA270484, 32

Auswertung der Daten der Rentenbezugsermittlung

Hallo,

ich habe heute vom FA ein Schreiben bekommen. Hier der Wortlaut:

"Ihrem zuständigen FA liegt eine Rentenbezugsmitteilung vor. Hiernach haben Sie Rentenbezüge erhalten, die der Besteuerung unterliegen. Für das Jahr 2010 wurden dem FA folgende Daten übermittelt: Mitteilungspflichtiger: Deutsche Rentenversicherung# Leistungsbetrag: 3027,39 Euro Beginn des Rentenbezugs: 01.11.2010

Nach den vorliegenden Daten der Rentenbezugsmitteilung und ggf. weiterreichender Erkenntnisse sind Sie zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung für den Veranlagungszeitraum 2010 verpflichtet. Ich bitte Sie daher, die Einkommensteuererklärung innerhalb von 4 Wochen einzureichen....."

Jetzt meine Frage: Muss ich die Steuererklärung für 2010 komplett neu machen, obwohl ich einen rechtskräftigen Bescheid für 2010 habe?? Laut dem Schreiben soll ich die Jahre ab 2005 auch prüfen. Ich beziehe aber erst seit Oktober 2010 Witwenrente, also sind die anderen Jahre hinfällig oder?

Danke für die Hilfe

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von blackleather, 20

Du musst nur die Anlage R ausfüllen lassen und beim Finanzamt einreichen.

Antwort
von freelance, 18

wenn du für 2010 eine Steuererklärung gemacht hast, dann war sie wohl nicht komplett, sonst würde man dich nicht 'nett' auffordern, 2010 zu korrigieren. Das würde ich tun, denn so nette Schreiben sind selten. Wenn du die Erträge nicht angegeben hast, dann ist das genau betrachtet Steuerhinterziehung. Und das kann teuer werden.

Kommentar von KATJA270484 ,

Also muss ich alle Angaben die ich damals gemacht habe auch wieder machen oder nur die vergessenen?

Und für die Jahre vorher? Hab ja erst ab 2010 Rente erhalten, was soll ich dann vorher prüfen?

Kommentar von freelance ,

was das Schreiben sagt, ist das eine. Wenn du sicher bist, dass es bis 2010 nichts zu ändern gibt, fein. Dann sag das dem FA auch so.

Damit wirst du wohl nur die Jahre ab 2010 prüfen müssen und ggf. korrigieren.

Antwort
von qtbasket, 8

Es wird das Alterseinkünftegesetz angewendet und demnach wirst du zu einer Steuererklärung aufgefordert.

Hast du für 2010 auch die Leistungen der DRV angegeben ???

Da genau liegt das Problem -wenn nicht , musst du in der Tat eine neue Steuererklärung abgeben und der Steuerbescheid wird neu festgesetzt. Nichtstun ist schlimmer, dann wirst du geschätzt, mit dem Ergebenis eines neuen Steuerbescheides und der Möglichkeit der Steuernachzahlung, incl. Zinsen.

Auch der Aufforderung rückwirkend bis 2005 zu erklären solltest du nachkommen - da sollte aber dein Rentenbescheid ausreichen.

Kommentar von KATJA270484 ,

Aber ich habe ja in den Jahren vor 2010 keine Rente erhalten - aber natürlich trotzdem meine Steuererklärung abgegeben (bzw. mein Mann zu Lebzeiten). Was soll ich da noch prüfen? Diese Bescheide müssen dann doch Gültigkeit haben oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten