Frage von prokOff, 16

Aussichten bei Prokon-Insolvenz? Status?

kann man sagen wie es mit den Beteiligungen der Prokon-Anleger weitergeht? Muss man weiter zittern, bis in Sachen Insolvenz was Spruchreifes entschieden wird?

Ein wenig Klarheit wäre gut für's Nervenkostüm.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Niklaus, 16

Ich denke es gibt leider kein große Hoffnung. Wenn man zu Ausschüttungen nur mit den einfließenden Einlagen bezahlen kann, ist das kein nachhaltiges Geschäftsmodell, sondern ein Schneeballsystem.

Hier ein Verein der Fehlgeleiteten. http://www.freunde-von-prokon.de/

Antwort
von PORKERTRAe, Business, 14

Bei der PROKON Regenerative Energien GmbH ist das Problem, dass mit Stand der Insolvenzeröffnung bereits 474 Millionen Euro fehlen, da dem vom Insolvenzverwalter Dietmar Penzlin festgestellten Vermögen in Höhe von 1.052 Milliarden Euro ca. 1.526 Milliarden Euro Schulden gegenüberstehen und somit das von Firmengründer Carsten Rodbertus gegründete Unternehmen im juristischen Sinne überschuldet ist.

Mit anderen Worten bedeutet der Fehlbetrag von bei Insolvenzeröffnung (vorläufig) festgestellten 474 Millionen Euro, dass ca. 1/3 des erwirtschafteten bzw. von den Anlegern bereit gestellten Geldes fehlt. Dabei stehen - entgegen den Warnungen vermeintlicher Experten – die Anleger nicht schlechter das als die meisten Gläubiger. Noch besser geht es nur wenigen Personen, so z.B. dem Insolvenzverwalter selbst und den Arbeitnehmern.

Was kann ich gegen meinen Verlust machen ? Es dürfte zwischenzeitlich unumstritten sein, dass die Regelungen der längerfristigen Geldhingabe in den PROKON Verträgen überraschend und damit unwirksam sind. Keinem Durchschnittsverbraucher dürfte dies bei Zeichnung klar gewesen sein, so dass grundsätzlich eine schnelle Kündigungsmöglichkeit anzuerkennen ist.

Allerdings wäre eine Kündigung nach unserer Ansicht kein probates Mittel um zumindest die volle Einzahlung zu retten. Schließlich ist die PROKON Regenerative Energien GmbH überschuldet, so dass zumindest ein Abschlag von 1/3 vorzunehmen ist und der Insolvenzverwalter zum Teil bereits noch geringere Quoten bis hin zu einem Verlust von ca. 70 % des zur Verfügung gestellten Kapitals befürchtete.

Zu prüfen dürfte daher in jedem Einzelfall sein, wie es zur Anlage bei der PROKON Regenerative Energien GmbH kam. Eine 100 % Wiederherstellung des eingezahlten Kapitals nebst etwaiger Entschädigung ist z.B. aufgrund einer Haftung des Anlageberaters denkbar. Je nachdem wie dieser im Rahmen der Zeichnung der Genußrechte die Anlage und die Finanzverhältnisse der Firma darstellte könnten hier Möglichkeiten gegeben sein den Berater bzw. die Beraterfirma juristisch in Anspruch zu nehmen. Deren Solvenz ist – im Gegensatz zur Firma Prokon – meist durch ausreichende Vermögensschadenshaftpflichtversicherungen gesichert, so dass ein vom Gericht festgestellter Anspruch auch durchgesetzt werden könnte.

U.a. Umstände könnte auch ein Anspruch gegen den Firmengründer direkt – unter Durchbrechung der Haftungsbeschränkungen einer GmbH – vorliegen. Gerade auch Anleger der jüngsten Zeit dürfte es zum Vorteil gereichen, dass der Insolvenzverwalter schwerwiegender Managementfehler des Firmengründers Carsten Rodbertus feststellte, welcher laut der Tageszeitung DIE ZEIT offenbar sowohl das betriebswirtschaftliche Controlling als auch das Rechnungswesen des Unternehmens über Jahre hinweg wissentlich vernachlässigt habe (vgl. DIE ZEIT Nr.20 vom 08.05.2014).

aktuelle Infos erhalten Sie immer unter http://www.PORKERT-Rechtsanwaelte.de/prokon.htm

Kommentar von prokOff ,

danke!

Antwort
von Charles2, 10

Fakten habe ich noch keine gelesen. Die Entscheidungen stehen noch an. In der Presse jedoch finden sich keine positiven Aussichten. Für die Anleger scheinen harte Zeiten zu kommen.

Man darf gespannt bleiben.

Antwort
von qtbasket, 10

Guckst du hier:

http://www.focus.de/finanzen/news/unternehmen/besonders-hart-trifft-es-prokon-an...

Antwort
von gisellanorte, 10

WISO: Die Prokon-Pleite und die Folgen

http://goo.gl/ptqBfW

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten