Frage von Active,

Auslandsarbeit in Italien

Ich bin selbstständig und habe ab nächstes Jahr einen 2 Jahresauftrag in Italien und wollte wissen wie sich das mit den Steuern verhält? Meine Rechnungen(werden mit UmSt.gestellt) stelle ich an eine deutsche Firma,wenn ich Steuern in Italien bezahlen muss,sollte ich mir dann einen Steuerberater in Italien suchen oder kann das auch ein deutscher Steuerberater erledigen?

Antwort
von GoodAnswer,

Du bist immer noch in Deutschland angemeldet und dein fester Wohnsitz ist immer noch Deutschland? Du hast Einkünfte im Ausland und das wird über das Doppelsteuerabkommen mit Italien geregelt. Du kannst dich an deinen deutschen Steuerberater wenden. Der muss das können, wenn nicht dann solltest du dir einen neuen Berater suchen ;-)

Kommentar von Active ,

Ja der Wohnsitz bleibt in Deutschland,alles klar danke werde mal mit dem Steuerberater ein klares Wort reden :-)

Antwort
von obelix,

Wohnsitz weiterhin in D? Oder auch in I? Oder nur in I?

Selbständigkeit heisst? Einzelunternehmen/Personengesellschaft oder Kapitalgesellschaft? Wer ist Rechnungsteller?

Das kann dir ein Steuerberater in D beantworten. Solltest du hier die Zelte abreissen, alles von I aus organisieren, dann wird sich ggf. ein ital. StB empfehlen. Aber so klar ist das auf den ersten Blick nicht.

Kommentar von Active ,

Hallo danke für die bisherigen Ratschläge,also der Wohnsitz bleibt in Deutschland.Für die Zeit von immer 11 Tagen bin ich in Italien.Die Firma ist ein Einzelunternehmen.Die Arbeitszeit geht immer von Montags bis die Woche drauf zum Donnerstag.

Antwort
von billy,

Sollte für einen deutschen Steuerberater kein Problem sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community