Frage von Felimy,

Aufwandsspende

Wenn ein Mitglied eines gemeinnützigen Vereines die zuvor geleisteten Aufwendungen (z.B. Auslagen für Porto etc.) dem Verein spendet, kann das Mitglied dies gegenüber dem Verein ja erklären und dafür eine Spendenbescheinigung erhalten.

Muss diese Erklärung des Verzichts auf Erstattung der Aufwendungen unbedingt eigenhändig unterschrieben sein oder wäre es auch möglich, dies per Mail zu tun? Vielen Dank

Antwort
von clarissa22,

Ich würde es erklären, unterschreiben, fertig. Damit ist der Fall doch erledigt, es gibt keine Rückfragen, Ärger etc.

Antwort
von EnnoBecker,

Kommt darauf an: Wer will denn diese Verzichtserklärung sehen?

Kommentar von Felimy ,

Das vorgeschriebene Procedere ist ja, dass das Mitglied den Verzicht auf Erstattung der Aufwendungen zeitnah gegenüber dem Verein schriftlich erklärt. So will es das FA im Zweifelsfall sehen.

Kommentar von EnnoBecker ,

So will es das FA im Zweifelsfall sehen.

Hm....wo steht das denn?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten