Frage von schlaulos, 113

Aufstockung Rente 40 Jahre rückwirkend möglich?

Ein Bekannter, der immer gut informiert ist, hat mir gesagt:
Eine rückwirkende Aufstockung der Rentenbeiträge für die Zeit meiner
Studienjahre / Ersatzdienstzeit sei möglich - die heutigen nachträglichen Ein- oder Aufstockungszahlungen würden derart behandelt, als hätte ich diese damals vor 40 Jahen eingezahlt.

Kann das sein?
Im restlichen Internet bin ich einer Antwort nicht näher gekommen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rentenfrau, 113

Hallo schlaulos, es gibt grundsätzlich schon die Möglichkeit für heute nicht mehr anredchenbare Schul- und Studienzeiten ab dem 16. Geburtstag freiwillige Beiträge zu zahlen, ABER das mußt Du bis zu Deinem 45. Geburtstag beantragt haben. Ich nehme an, Du bist älter, dann geht das nicht mehr.

Habe Dir hier noch einen Link der Deutschen Rentenversicherung:  http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/2\_Rente\_Reha...


Die Beitragshöhe hätte den heutigen Beiträgen entsprochen.

Die günstige Nachzahlungsart, die Du beschreibst, war in den 90er Jahren möglich, als Frauen die erstatteten Beiträge anläßlich ihrer Heirat in den 60er Jahren erstatten lassen konnten, diese Nachzahlung war äußerst rentabel.

Antwort
von schlaulos, 97

Vielen herzlichen Dank für Euere fixen und fundierten Antworten die mir allesamt geholfen haben Klarheit zu erhalten.

Nachtrag: Ich bin 62J, kein Rentner, habe von 19-21J Ersatzdienst geleistet (kennt man das heute noch?), danach 5J studiert.

In Garmisch gibt es hervorragenden Kaiserschmarrn. Wer von Euch mag das? Die Einladung gilt. *******stups

 

Antwort
von billy, 81

Für Zeiten einer schulischen Ausbildung nach dem vollendeten 16. Lebensjahr können Sie auf Antrag freiwillige Beiträge zur Rentenversicherung nachzahlen, sofern diese Zeiten nicht als Anrechnungszeit berücksichtigt werden und nicht bereits mit Beiträgen belegt sind. Den Antrag können Sie nur bis zur Vollendung des 45. Lebensjahres stellen.Teilzahlungen sind möglich. Sollten die betreffenden Zeiten doch als Anrechnungszeiten zu bewerten sein, können Sie sich die Beiträge erstatten lassen.  http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/2_Rente_Reha/0...  

Antwort
von Petriotic, 77

Hallo, die anderen haben die Frage bereits umfassend beantwortet. Ich möchte noch auf eine andere Möglichkeit hinweisen, die für Sie evtl. in Fage kommt, wenn Sie 62 sind:

Möchten Sie eine Altersrente vorzeitig in Anspruch nehmen, geht das  in der Regel mit Rentenabschlägen einher. Sie haben jedoch die Möglichkeit, diese Rentenminderung durch Beitragszahlungen auszugleichen. Weitere Informationen der Deutschen Rentenversicherung hier:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/2_Rente_Reha/01_re...

Kommentar von schlaulos ,

Vielen Dank für Ihren Hinweis. Mir macht meine Tätigkeit Spass und vermutlich übe ich diese noch einige Zeit aus. Sollte ich vor 65 aufhören wollen, werde ich mich an Ihren Ratschlag sicher erinnern.

Antwort
von Apolon, 52

ein klares Nein!

Kommentar von Rentenfrau ,

Darf ich Dich berichtigen: Nachzahlung von schulischen Ausbildungszeiten ist bis zum 45. Geburtstag des Versicherten möglich. 

Kommentar von Apolon ,

Wäre mir neu.

hast Du dafür eine Quelle, ich lerne ja gerne noch dazu.

Antwort
von Privatier59, 54

Das gilt dann als freiwillige Beitragszahlung und die ist nur noch im Folgejahr möglich:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/2_Rente_Reha/0...

Wer Altersrente bezieht, kann sich ohnehin nicht mehr freiwillig versichern.

Kommentar von Apolon ,

Das gilt dann als freiwillige Beitragszahlung und die ist nur noch im Folgejahr möglich:

Und dies ist tatsächlich auch für die zurückgelegte Studentenzeit möglich, die nicht bereits bei der Rente berücksichtigt wird ?

Dies wäre mir neu. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

Gruß A.

Kommentar von Privatier59 ,

So ganz kann ich diese Ergänzung jetzt nicht verstehen. Sofern man nicht an Zeitsprünge glaubt ist das Folgejahr von 2014 das Jahr 2015.

Kommentar von Rentenfrau ,

Darf ich Dich berichtigen, für Ausbildungszeiten (die heute nicht mehr angerechnet werden können), kann man bis zum 45. Geburtstag die Nachzahlung beantragen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community