Frage von MeganHeemer,

Auf Vorschlag des Schuldners wird dieser Involvenzverwalter vom Gericht bestellt - zulässig?

Bestehen gegen einen Insolvenzverwalter durchgreifende Bedenken, dass er vom Schuldner vorgeschlagen wurde?

Antwort von louzell,

Wenn der Gläubiger zustimmt ist das alles Gesetzlich geregelt.

Antwort von Matrix,

bin mir nicht ganz sicher ob du diese bedenken dabei hast:

Verstößt der Insolvenzverwalter gegen die Pflichten des Insolvenzrechts, verletzt er also amtsspezifische Pflichten, so ist er allen Beteiligten zum Schadensersatz verpflichtet (§ 60 Abs. 1 InsO). Schadensersatz kann also zustehen: Insolvenzgläubigern, dem Gemeinschuldner, Aus- und Absonderungsberechtigten, Massegläubigern. Der Insolvenzverwalter hat für die Sorgfalt eines ordentlichen und gewissenhaften

http://de.wikipedia.org/wiki/Insolvenzverwalter

Kommentar von EnnoBecker,

Der Insolvenzverwalter hat für die Sorgfalt eines ordentlichen und gewissenhaften

Der Insolvenzverwalter hat für die Sorgfalt eines ordentlichen und gewissenhaften JA WAS?

Wann kommt die Auflösung des halben Satzes?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community