Frage von MasterSc, 19

Arbeitszimmer absetzbar bei ausländischen Einkünften nach DBA?

Hallo zusammen,

kann das häusliche Arbeitszimmer auch bei den Werbungskosten (Anlage N) des Ehemanns geltend gemacht werden, obwohl das Arbeitszimmer durch die Ehefrau genutzt wird, die aber bei einer ausländischen Firma angestellt ist und nach DBA keine Inländischen Einkünfte hat. Das FA hat alle sonstigen Werbungskosten der Ehefrau nach Anlage N-AUS anerkannt und die verbleinden Einküfte in den Progressionsvorbehalt nach §32b ESTG eingerechnet. Sind zusammen veranlagt. Hauptwohnsitz in Deutschland (3-Zi. Wohnung); Zweitwohnsitz im EU-Ausland wo die Ehefrau angestellt ist. Sie arbeitet überwiegend in der deutschen Wohnung über HomeOffice und ist ein paar Monate im Jahr am Zweitwohnsitz. Oder müssen die Kosten für das Abeitszimmer auch in der Anlage N-AUS eingetragen werden? Besten Dank für eine Antwort.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Petz1900, 5

Werbungskosten sind immer den Einnahmen zuzuordnen, bei denen sie entstanden sind.
Unterliegen die Einnahmen dem Progressionsvorbehalt, unterliegen eben auch die dazugehörigen Werbungskosten dem Progressionsvorbehalt.

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für einkommensteuer, 15

Es wäre abzugsfähig, wenn die Kosten für die Tätigkeit notwendig wären.

Da aber lt. Sachverhalt die Frau in Polen tätig ist, warum sollte sie ein Arbeitszimmer in Deutschland brauchen. Das glaubt kein Mensch.

Antwort
von blackleather, 10

bei den Werbungskosten (Anlage N) des Ehemanns geltend gemacht werden, obwohl das Arbeitszimmer durch die Ehefrau genutzt wird,

Wieso sollen das Werbungskosten des Ehemannes sein, wenn nicht er, sondern die Ehefrau das Arbeitszimmer nutzt?

Also: Nein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten