Frage von florence,

Arbeitsvertrag per Aufhebungsvertrag beendet, während der Sperrzeit Nebenjob erlaubt?

Würde ich meinen Job beenden mittels Aufhebungsvertrag, dürfte icdh dann während der Sperrzeit einen Nebenjob beginnen- oder bedenklich wg. ALG 1?

Hilfreichste Antwort von Rentenfrau,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bei eigener Kündigung prüft die Arbeitsagentur, ob Du einen wichtigen Grund für die Kundigung hattest, wenn nicht, wird eine Sperrzeit verhängt, während derer Du kein Arbeitslosengeld I bekommst. Da in diesem Fall eh keine Leistungen gestrichen würden, ist sicher die Ausübung eines Nebenjobs problemlos. .

Antwort von Matrix,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Der Aufhebungsvertrag ohne Sperrfrist Ein bereits vor der Kündigung geschlossener Aufhebungsvertrag zwischen dem Arbeitgeber und dem Arbeitnehmer muss nicht unbedingt zu einer dreimonatigen Sperrzeit beim Bezug des ALG Geldes führen. Der sein Arbeitsverhältniss beendende Arbeitnehmer verliert seinen Anspruch auf das Arbeitslosengeld nicht, wenn ihm auch ohne Abschluss des Vertrages zeitnah oder bereits vorher rechtsmäßig betriebsbedingt gekündigt worden wäre. Falls ein solcher Fall vorliegt hat der betroffenen Arbeitnehmer sein Arbeitsverhältnis nicht im Sinne von § 144 Abs.1 Nr.1 SGB III

http://www.sozialtipps.com/alg-hartz/arbeitgeber-abwicklungsvertrag.htm

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community