Frage von Boltar, 42

Arbeitsunfall (Fahrrad) wegen breiter Rille im Kopfsteinpflaster - welche Konsequenzen hat das?

Anwohner meinen, dass dort viele stürzen und die Stadt mehrfach darauf hingewiesen wurde. Gemacht wird nichts. Bisher ist mir nichts passiert, aber letzte Woche bin ich mit dem Vorderrad stecken geblieben, vorne über aufs Kinn gestürzt (Platzwunde und Bruch).

Es gibt an der Stelle zwei Radwege: Auf der Straße (gekennzeichnet auch für Radfahrer) und auf dem Bürgersteig (gekennzeichnet "Fußgänger - Fahrradfahrer frei"). Ich fuhr wegen des Berufsverkehrs auf dem Bürgersteig.

Jetzt bekomme ich den Frageboden meiner BG: "Ist der Unfall auf schadhafte Wege zurückzuführen". Soll ich das ankreuzen? Welche Konsequenzen ergeben sich für mich? Habe Angst, dass die BG die Schuld bei der Stadt sieht, die Stadt dies nicht anerkennt - und dann keiner für die Kosten aufkommt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von qtbasket, 12

Zunächst: Die BG zahlt IMMER für die Folgen des Wegeunfalls, egal was du auf dem Fragebogen antwortest !!!

Du bist zu einer wahrheitsgemäßen Aussage verpflichtet - ansonsten können alle Ansprüche abgelehnt werden und auch die Sozialgerichte werden vermutlich dem auch im Streitfall folgen.

Die BG wird eine rechtliche Auseinandersetzung mit dem kommunalen Behörden nicht zu deinen Lasten bestreiten. Wie diese beiden Verwaltungen sich einigen ist nicht dein Problem - also die Annahme -es kommt keiner für die Kosten auf-  ist unbegründet.

Rehabilitation vor Leistung. Zunächst werden deine Krankheitskosten von der BG bezahlt und anstelle von Krankengeld gibt es Verletztengeld - das ist deutlich besser. Und bei schlimmen Folgen ist auch eine Unfallrente möglich.

Allerdings  wären dazu einige Gutachten erforderlich.

TIPP: Auf dem Schreiben der BG steht ein Aktenzeichen. Das ist der Schlüssel für alles. Damit kannst nach deinem Fallmanager, früher Berufshelfer genannt, fragen. Dieser ist dafür da, alle Fragen zu den bglichen Leistungen mit dir zu besprechen. Nur, der kommt nicht von alleine - du musst also bei der BG danach fragen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten